ARD Das Erste

Das Erste: Kirchliche Sendungen zu Ostern 2010 im Ersten

München (ots) - Freitag, 2. April 2010, um 10.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst zum Karfreitag Übertragung aus der St. Nikolaikirche in Flensburg "Friede ernährt - Unfriede verzehrt" - so lautet der Flensburger Wahlspruch, eingemeißelt ins Stadtwappen des Nordertores, dem Wahrzeichen der schleswig-holsteinischen Fördestadt. Diese Mahnung zum Frieden greift Bischof Gerhard Ulrich, Vorsitzender der Nordelbischen Kirchenleitung, in seiner Karfreitagspredigt auf. Die Botschaft des Stadtwappens korrespondiert mit dem Evangelium des Karfreitags. Der renommierte Flensburger St. Nikolai Chor (Leitung KMD Michael Mages) wird alternierend zur Evangeliumslesung die Choräle der berühmten Johannespassion von Johann Sebastian Bach singen. Zusätzlich sorgt eine der bedeutendsten Orgeln Norddeutschlands für besondere Aufmerksamkeit: die Sankt Nikolai-Orgel. Es ist die größte Renaissanceorgel im Landesteil Schleswig und wurde nach langjähriger Restaurierung jetzt wieder gespielt wird. Ihr Prospekt gilt als nationales Kulturdenkmal und beherbergt im Innern zwei Orgeln: die große Barockorgel nach dem Vorbild Arp Schnitgers und ein symphonisch-romantisches Instrument. An der Orgel: Michael Mages. Die liturgische Leitung liegt in Händen des Flensburger Nikolai-Pastors Thomas Bornemann. Redaktion: Uwe Michelsen (NDR) Am Samstag, 3. April 2010 spricht "Das Wort zum (Oster)Sonntag" um 23. 35 Uhr Pastor Ulrich Haag aus Aachen. Redaktion: Angelika Wagner (WDR) Ostern in Rom Messe auf dem Petersplatz mit Papst Benedikt XVI und Segen "Urbi et Orbi" am Ostersonntag, 4. April 2010, um 10.15 Uhr Redaktion: Michael Mandlik (BR) Evangelischer Gottesdienst am Ostermontag aus der Trinitatiskirche Köln am 5. April 2010 um 10.00 Uhr Was ist die Seele? Nach einer Antwort sucht der evangelische Fernsehgottesdienst am Ostermontag im Ersten. Pfarrer Dr. Thomas Hübner wird in seiner Predigt hinterfragen, welchen Persönlichkeitsaspekten der moderne Mensch erste Priorität einräumt: seinem Körper - und damit Outfit, Sex-Appeal und Körperkult? Oder seinem Geist - und damit Ehrgeiz, Habsucht, Wissen und Verstand? Oder seiner Seele - und damit Freundschaft, Liebe und Vertrauen? Dieses moderne Menschenbild wird mit dem des Jesus von Nazareth konfrontiert, in dem die Seele der Ort ist, an dem Gott zu ihm spricht. Zu den Aspekten Körper, Geist und Seele werden während des Gottesdienstes Texte von Franz Werfel (Körper), Max Frisch (Geist) und Jesus von Nazareth (Seele, Lukasevangelium 12,16-21) von den Schauspielern Joachim Berger und Nicola Thomas rezitiert. Musikalisch wird der Gottesdienst von ausgewiesenen erstklassigen Musikern der Kölner Hochschule für Musik und Klang gestaltet. Die Trinitatiskirche ist das größte evangelische Gotteshaus in Köln und das erste, das die Kölner Protestanten selbst in Auftrag geben hatten. Entworfen von dem Schinkel-Schüler Friedrich Stüler, wurde es 1860 eingeweiht. Dieses Datum jährt sich 2010 zum 150. Mal. Die große Ibach-Orgel von 1861, fiel 1942 dem Bombenkrieg zum Opfer. Der Wiederaufbau der Trinitatiskirche dauerte zwölf Jahre, von 1953 bis 1965. Und erst im Januar 2010 konnte wieder eine große, dreimanualige Orgel mit 44 Registern eingeweiht werden, 68 Jahre nach der Zerstörung des Vorgängerinstruments. Redaktion: Angelika Wagner (WDR) Pressekontakt: Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de Fotos unter www.ard-foto.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: