ARD Das Erste

Das Erste
"Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 9. März 2010, 22.45 Uhr im Ersten

München (ots) - Das Thema: "Alkohol - Bester Freund oder schlimmster Feind?" Zu Gast: Gunter Gabriel (Sänger) Peter Nissen (Jurist und Ex-Politiker, war alkoholabhängig) Christine Kröning (Mutter von zwei Kindern) Prof. Dr. Rainer Thomasius (Arzt und Suchtexperte) Gunter Gabriel Er war einer der größten Schlagerstars Deutschlands. Seine Hits ("Hey Boss, ich brauch mehr Geld") feierte er stets mit Alkohol. "Erst war ich Glückstrinker, dann Fluchttrinker - aber mein Leben wurde dadurch nicht schöner. Mir war klar, dass ich kaputtgehe. Ich rette mich oft in letzter Sekunde selbst, aber ich bin für immer ein Risikopatient", sagt Gunter Gabriel, der mit seiner neuen CD "Sohn aus dem Volk" gerade ein viel umjubeltes Comeback feierte. Peter Nissen Der Jurist und Ex-Politiker war jahrelang so genannter "Spiegeltrinker". "Spiegeltrinker funktionieren sehr gut, solange sie ihren Pegel haben. Ich hatte ständig Alkohol im Blut, auch in meinem Amt als Richter", sagt Peter Nissen. "Ich hatte immer Bierdosen im Schreibtisch, um über den Tag zu kommen", gesteht der heutige Anhänger der "Guttempler", einer weltweiten Abstinenzlerbewegung. Christine Kröning Selbst als sie mit über zwei Promille am Steuer erwischt wurde, spielte die Mutter von zwei Kindern ihre Alkoholsucht herunter. Täglich trank sie eine Flasche Schnaps. Vor den wachsenden Belastungen in ihrer Familie flüchtete sie immer wieder in den Rausch. "Ich meinte damals, das würde glücklich machen", sagt Christine Kröning, bis sie in eine Art Delirium fiel. "Ich hatte zwei Möglichkeiten: Entweder weiter saufen und sterben - oder aufhören." Sie entschied sich fürs Aufhören. Prof. Dr. Rainer Thomasius Bis zum 14. Lebensjahr muss Alkohol tabu sein. "Danach sind absolute Verbote unrealistisch", glaubt der ärztliche Leiter der Jugend-Drogenambulanz am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. "Ich bin allerdings für eine Anhebung der Altersgrenze auf 18 Jahre", sagt der Suchtexperte, der die zu niedrigen Preise für Alkoholika in Deutschland kritisiert. "Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit der Pro GmbH und Vincent Berlin GmbH. (Redaktion: Carsten Wiese) Pressekontakt: POSITION Institut für Kommunikation, Ralf Ketterer Tel.: 0221 / 931806 - 52, Fax: 0221 / 33180 - 74 Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: