ARD Das Erste

Das Erste
Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 5. Juli 2009, um 18.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - 1. Hilfe oder Unfug - Was bringt der Pflege-TÜV? Seit dieser Woche werden bundesweit die Pflegeheime kontrolliert. Sie bekommen Schulnoten, so dass am Ende die Angehörigen auf dieser Basis entscheiden können. Doch sind diese Noten aussagekräftig? Nein, sagen die Kritiker, denn der Bewertungskatalog sei falsch konzipiert und im Sinne der Heim-Lobbyisten gestaltet worden. Autorin: Andrea Zückert

    Studiogast: Ulla Schmidt, Bundesgesundheitsministerin (live)

    2. Volle Kraft voraus: Die Piratenpartei nimmt Kurs auf die Bundespolitik Mindestens fünf Prozent - das ist der ehrgeizige Kurs, den die Piratenpartei verfolgt. Bei der nächsten Bundestagswahl tritt sie das erste Mal an, hat aber im Vorfeld sehr viel Zulauf. Ihr Thema ist vor allem die Freiheit im Internet. Ein Thema, das besonders die 18- bis 25-Jährigen anspricht. Am Wochenende hat die Piratenpartei ihren ersten Bundesparteitag. Autor: Markus Spieker

    3. Und tschüss: Peter Struck verlässt das Hohe Haus Mit dem Ende der Legislaturperiode scheidet ein Urgestein aus dem Bundestag aus: Peter Struck. Der 66-Jährige war Bundesverteidigungsminister und zwei Legislaturperioden lang Fraktionsvorsitzender der SPD: ein "Zuchtmeister" wie weiland Herbert Wehner, mit ähnlich scharfer Zunge. Gemeinsam mit Unions-Fraktionschef Kauder hat Struck die Abgeordneten der Großen Koalition zusammengehalten und ist dem Stress, wenn er zu groß wurde, auf seinem schweren Motorrad davon gefahren. Autorin: Sabine Rau

    Moderation: Ulrich Deppendorf

    Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte,
Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: