ARD Das Erste

Das Erste: "W wie Wissen" am 15. Februar 2009 um 17.03 Uhr im Ersten

    München (ots) - Thema: Hausmittel - was ist dran?

    Das Geheimnis der Hühnersuppe Hühnersuppe wird seit dem Altertum bei Erkältungen und zur Stärkung getrunken. Forscher konnten diese gesundheitsfördernde Wirkung jetzt nachweisen: Omas Brühe lässt die Schleimhäute abschwellen und lindert so Erkältungssymptome. Aber die Suppe kann noch viel mehr: Auch gegen Bluthochdruck wirkt Hühnerbrühe!

    Tausendsassa Zwiebel Ohrenschmerzen, Husten - die "Kampfstoffe" der Zwiebel greifen bei diesen Beschwerden erfolgreich an. Eigentlich dienen sie der Verteidigung der Zwiebel gegen ihre Feinde in der Natur, aber beim Menschen können sie Schleim lösen und gegen Entzündungen wirken. Was leistet die Küchenzwiebel in der Hausapotheke wirklich?

    Wo Oma irrte So beliebt und verbreitet viele Hausmittel und Tipps auch sind, manchmal schaden sie eher als dass sie nützen. So beugt Vitamin C leider keinen Erkältungen vor, Mehl kühlt Brandwunden nicht sondern verklebt sie, und auch der Schal bei Halsschmerzen gehört auf die Liste der populären Irrtümer bei Hausmitteln.

    Gefährliche Kräutermedizin Bei einer kleinen Erkältung oder bei leichtem Unwohlsein greift der Deutsche gern in die Hausapotheke und spart sich den Weg zum Doktor. Salbeitee, Pfefferminzöl und Eukalyptussalbe - jeder hat da so sein eigenes kleines Arsenal. Und eigentlich kann man mit den Naturheilmitteln ja auch gar nichts falsch machen, glauben jedenfalls die meisten. Ein fataler Irrtum!

    Altes Hausmittel: Der Honig Honig schmeckt lecker und süß - und hilft bei Erkältungen und bei rauen Lippen. Seit fast 2400 Jahren schwört man auf Honig. Hippokrates erklärte ihn zum Allheilmittel. Heute erobert ein besonderer Honig aus Neuseeland die Krankenhäuser: Er lässt Wunden besser heilen und verhindert Entzündungen. Dank eines bestimmten Wirkstoffes wird die Biene zur biologischen Apothekerin.

    Moderation: Dennis Wilms

Pressekontakt:
Redaktionelle Koordination: Christian Kossin / NDR
"W wie Wissen" im Internet unter www.DasErste.de/wwiewissen
Fotos unter www.ard-foto.de
Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089/5900-3876, E-Mail: Agnes.Toellner@DasErste.de
Presseanfragen Dennis Wilms:
Enno Wiese, Tel.: 030/ 850 73 790, Fax: 030/850 73 799
E-Mail: mail@bbm-pr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: