ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTREND September 2008, 04.09.08: Mehrheit wünscht sich besseren Schutz gegen Datenmissbrauch

    Köln (ots) - Sperrfrist für alle Ergebnisse: - für elektronische Medien heute, 22:45 Uhr - für Printmedien: Freitagsausgaben Verwendung nur mit Quellenangabe "ARD-DeutschlandTrend"

    Mehrheit wünscht sich besseren Schutz gegen Datenmissbrauch

    Die Mehrheit der Deutschen (56 Prozent) sieht im aktuellen ARD-DeutschlandTrend den Gesetzgeber in der Pflicht, mehr für den Schutz der persönlichen Daten der Bürger zu tun. Knapp ein Viertel (23 Prozent) meint, dass nicht der Gesetzgeber, sondern "sich jeder einzelne selbst" besser gegen den Missbrauch von Daten schützen muss. Mehr als zwei Drittel (78 Prozent) bereitet der mögliche Missbrauch ihrer persönlichen Daten "sehr große Sorgen". Das sind sechs Prozent mehr als noch im Juni dieses Jahres. Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat Infratest dimap am Montag und Dienstag dieser Woche 1.000 Bundesbürger telefonisch befragt.

    Befragungsdaten - Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.000 Befragte - Erhebungszeitraum: 01. September bis 02. September 2008 - Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:
WDR-Pressestelle, Barbara Feiereis, Tel. 0221-220.2705
WDR-Chefredaktion, Charlotte Gnändinger, Tel. 0221-220.1804

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: