ARD Das Erste

Das Erste: Drehstart für die Tragikomödie "Annas zweite Chance" (AT) mit Christiane Hörbiger, Friedrich von Thun und Erwin Steinhauer in den Hauptrollen

    München (ots) - Ein Millionenverlust, die Rückkehr in die alte Heimat und die Chance auf ein neues Leben: Ab dem 8. Juli 2008 wird in Wien "Annas zweite Chance" (AT) gedreht, die Geschichte einer Millionärsgattin, die alles verliert und neu anfangen muss. Die Titelrolle übernimmt die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Christiane Hörbiger. An ihrer Seite spielen Friedrich von Thun und Erwin Steinhauer. In weiteren Rollen sind u.a. Marianne Mendt, Petra Morzé und ihr Sohn Simon zu sehen. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 12. August 2008.

    Nach einem Millionenbetrug ihres Mannes wird Anna Ewald Klahsen (Christiane Hörbiger) für den entstandenen Schaden mitverantwortlich gemacht und verliert materiellen Besitz und sozialen Status. In einem Alter, in dem andere aufhören, fängt sie neu an. Durch ihre ehemalige Schulfreundin Heidi (Marianne Mendt) bekommt Anna ihre zweite Chance - als Besitzerin eines Obst- und Gemüsestands am Wiener Naschmarkt. Doch der Neuanfang wird ihr nicht leicht gemacht: Mit gemeinen Tricks und kriminellen Aktionen versucht Annas Widersacher Charly Seckar (Erwin Steinhauer), sie von ihrem Stand zu vertreiben. Hilfe erhält Anna von dem sympathischen Schlitzohr Bernhard (Friedrich von Thun), den sie zufällig kennen lernt. Er verrät ihr Tricks, wie sie am Naschmarkt überleben kann. Besonders ans Herz wachsen Anna der kleine Benni (Simon Morzé) und dessen Mutter Maria (Petra Morzé). Als diese knapp davorsteht, ihre Segelschule zu verlieren, findet Anna einen Weg, das zu verhindern. Doch was für ein Spiel spielt Bernhard, der mit Charly etwas zu besprechen hat. Kann sie Bernhard, für den sie mehr als nur Freundschaft empfindet, wirklich vertrauen?

    "Annas zweite Chance" (AT) ist eine Produktion der Mona Film (Produzent: Thomas Hroch) in Zusammenarbeit mit der ARD Degeto und dem ORF. Das Drehbuch stammt von Sascha Bigler und Susanne Freund, Regie führt Karsten Wichniarz. Die Redaktion liegt bei Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto) sowie Dr. Andrea Bogad-Radatz (ORF). Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2009 geplant.

Pressekontakt:
Presse + PR Heike Ackermann, Heike Ackermann
Tel. 089/649865-0, Fax: 089/649865-20, E-Mail:
office@pr-ackermann.com
ARD Degeto, Programmplanung und Presse, Natascha Liebold
Tel. 069/1509-331, Fax: 069/1509-399, E-Mail: degeto-presse@degeto.de



Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: