ARD Das Erste

Bundesliga-Sportschau im Ersten mit deutlich über fünf Millionen Zuschauern unverändert erfolgreich

Köln (ots) - Mit einem Marktanteil von 28,5 Prozent ist am gestrigen Samstag die Bundesliga-Saison 2007/2008 in der ARD-Sportschau zu Ende gegangen. 5,44 Millionen Zuschauer sahen die letzten Entscheidungen der laufenden Saison im Ersten. Im Schnitt verfolgten 5,24 Millionen Zuschauer die Berichterstattung über die 34 Spieltage der Fußball-Bundesliga (24,9 Prozent Marktanteil). In der vorangegangenen Saison waren es 5,77 Millionen bzw. 27,1 Prozent Marktanteil. WDR-Sportchef Steffen Simon: "Der Zuschauerzuspruch der Bundesliga-Sportschau von durchschnittlich 5,44 Millionen in der abgelaufenen Saison zeigt, dass die Sportschau nach wie vor eine Institution ist und die Qualität unserer Arbeit honoriert wird. Allerdings ist dies die geringste Zahl seit dem Wiedererwerb der Bundesligarechte durch die ARD im Jahr 2003. Der Spielplan der DFL hat die Sportschau klar benachteiligt. Kein Team wurde seltener in der Samstags-Sendung gezeigt als der Branchenprimus Bayern München. Umgekehrt konnte das DSF von den zwölf Sonntagsspielen der Bayern nicht profitieren und hat keine Quotenzuwächse verzeichnet. Die Spielzeit 07/08 unterstreicht, dass die Bundesliga als Volksprodukt nur dann zu erhalten ist, wenn sie auf eine zeitnahe Free-TV-Verwertung am Samstag setzt." Fotos unter www.ard-foto.de Pressekontakt: Kristina Bausch, WDR-Pressestelle Tel. 0172-2530028 Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: