ARD Das Erste

Das Erste: Monatsbilanz April: Das Erste belegt Rang zwei in der Zuschauergunst

München (ots) - Im April 2008 waren die Dritten Programme der ARD der meistgenutzte Anbieter auf dem deutschen Fernsehmarkt. Wie aus den Messungen der GfK hervorgeht, entfielen 12,6 Prozent des Fernsehkonsums der Bundesbürger auf die regionalen Sender der ARD. Den zweiten Rang teilen sich Das Erste und der Privatsender RTL, deren Programme jeweils 12,5 Prozent der Fernsehnutzung auf sich vereinigten, vor dem ZDF (12,2 Prozent) und Sat.1 (11,5 Prozent). Drei "Tatort"-Folgen führen die Rangliste mit den meistgesehenen Sendungen im Ersten an: Am 20. April 2008 folgten 8,58 Millionen Zuschauer (Marktanteil 24,9 Prozent) in der Folge "Müll" (WDR) den Ermittlungen der Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) in der Kölner Entsorgungsszene, den Tatort: "Der oide Depp" (BR) mit Batic (Miro Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) sahen 7,57 Millionen Zuschauer (Marktanteil 22,9 Prozent), den Tatort: "Schatten der Angst" (SWR) mit dem Ermittlerduo Odenthal (Ulrike Folkerts) und Kopper (Andreas Hoppe) 7,52 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,2 Prozent). Florian Silbereisen konnte mit seinem "Frühlingsfest der Volksmusik" am 5. April 6,09 Millionen Zuschauer (Marktanteil 20 Prozent) gewinnen, beim "Star Quiz mit Jörg Pilawa" vom 17. April waren 5,59 Millionen (Marktanteil 17,9 Prozent) mit dabei. Auch nach sieben Jahren unverändert hoch ist das Interesse des Publikums an der Serie "Um Himmels Willen". Die Irrungen und Wirrungen rund um das Kloster Kaltenthal erlebten durchschnittlich nahezu sieben Millionen Zuschauer (6,97 Millionen, Marktanteil 21,2 Prozent). Damit ist "Um Himmels Willen" die erfolgreichste Serie im deutschen Fernsehen. Unangefochten bleibt die "Tagesschau" die Informationsquelle Nummer eins der Fernsehzuschauer: Im April informierten sich durchschnittlich 8,64 Millionen (Marktanteil 30,8 Prozent) allabendlich im Ersten, einigen Dritten Programmen, bei 3sat und Phoenix über das Neueste aus aller Welt. "heute" im ZDF und bei 3sat schalteten 3,98 Millionen ein (Marktanteil 17,9 Prozent), "RTL aktuell" 3,78 Millionen (Marktanteil 18,4 Prozent) und die "Sat.1 Nachrichten" - seit Mitte März zeitgleich mit der "Tagesschau" - 1,44 Millionen (Marktanteil 5,6 Prozent). Pressekontakt: Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, Tel. 089/5900-3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: