WaferGen Bio-systems, Inc.

WaferGen Bio-systems und das Luxembourg Institute of Health arbeiten zusammen, um die Einführung des ICELL8(TM) Single-Cell System für europäische Medizinforscher zu unterstützen

Fremont, Kalifornien, und Luxemburg (ots/PRNewswire) - Mit der Vereinbarung werden die Laborkapazitäten von WaferGen in Europa für Kundendemonstrationen erweitert, um das ICELL8 Single-Cell System einzubeziehen

WaferGen Bio-systems (NASDAQ: WGBS) gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen Vertrag über die Zusammenarbeit mit dem Luxembourg Institute of Health (LIH), eine führende, öffentliche medizinische Forschungseinrichtung mit den Schwerpunkten Onkologie, Infektionskrankheiten, Immunologie und öffentliche Gesundheit, unterzeichnet hat. Das LIH wird für das ICELL8(TM) Single-Cell System Labors zur Verfügung stellen sowie die Nutzung seiner hochmodernen Einrichtungen für Zellkulturen, Genomik und Proteomik ermöglichen. Die Vereinbarung wird es europäischen Forschern erlauben, das System auszuwerten, was wiederum auch den Forschungsprogrammen des LIH zugutekommt.

Das ICELL8 Single-Cell System ist eine bahnbrechende Plattform, die Tausende von einzelnen Zellen isolieren und bestimmte Zellen, die für eine Downstream-Analyse unter Verwendung der Sequenzierung der nächsten Generation (Next Generation Sequencing) von Interesse sind, bearbeiten kann. Das System wurde gemeinsam mit einigen der führenden medizinischen Forschungseinrichtungen, wie etwa dem Karolinska Institutet in Schweden, im Rahmen eines "Early Access"-Programms entwickelt. Vor Kurzem stellte WaferGen durch das ICELL8 Single-Cell System erzielte Ergebnisse auf der Single Cell Genomics Conference in Utrecht in den Niederlanden vor. Diese zeigten, dass das System die Fähigkeit besitzt, über 13.000 einzelne Zellen in weniger als 8 Stunden unter Verwendung seiner automatisierten Dosierung und der Bildanalysesoftware zu bearbeiten.

"Das Luxembourg Institute of Health ist fortwährend bemüht, die innovativsten Technologien zur Verfügung zu stellen, um die medizinische Forschung voranzubringen und die Patientenversorgung zu verbessern", sagte Dr. Jean-Claude Schmit, General Director des LIH. "Die Zusammenarbeit mit führenden Firmen aus der Biotechbranche, wie WaferGen, ist ein wichtiger Weg, um unsere wissenschaftlichen und akademischen Programme zu stärken, und wir sind sehr froh, dass wir Forschern aus Luxemburg und aus ganz Europa Zugang zu diesem neuartigen Einzelzellenanalyse-System verschaffen können."

2011 hat WaferGen in Luxemburg eine hundertprozentige Tochtergesellschaft gegründet, um ein Standbein für die Marketing- und Forschungstätigkeiten des Unternehmens in Europa zu schaffen. Das luxemburgische Finanzministerium war bei der Einrichtung der WaferGen-Tochtergesellschaft behilflich. Anfang 2015 richtete das Unternehmen neue Büros und Labors am LIH ein.

"Wir wissen die lang anhaltende Unterstützung durch Luxemburg, und da schließen wir das LIH mit ein, äußerst zu schätzen, denn diese hat die Einführung der Technologieplattformen von WaferGen für die Biowissenschaften und die medizinische Forschergemeinschaft in Europa sehr vereinfacht", sagte Dr. Rolland Carlson, CEO von WaferGen Bio-systems. "Dieser Vertrag über die Ausdehnung der LIH-Einrichtungen zur Anpassung des ICELL8 Single-Cell System wird uns ab sofort in die Lage versetzten, die Kapazitäten unseres gesamten Technikparks zu demonstrieren, wozu in Europa das SmartChip MyDesign(TM) Real-Time PCR System, das Seq-Ready(TM) TE System und das Apollo 324(TM) System gehören. Darüber hinaus werden unsere kürzlich eingeworbenen Finanzmittel in Höhe von17 Millionen US-Dollar dafür verwendet, die Markteinführung unseres ICELL8 Single-Cell System in Europa und auch in den USA zu unterstützen."

Über das Luxembourg Health Institute

Das Luxembourg Institute of Health (LIH) ist eine anerkannte Forschungseinrichtung, die durch die CRP-Santé und die Integrated BioBank of Luxembourg (IBBL) gegründet wurde und die von der internationalen Wissenschaftsgemeinde für seine Leistungen in der biomedizinischen Forschung und der öffentlichen Gesundheit geschätzt wird. Das LIH arbeitet in der Forschung aktiv mit nationalen Partnern zusammen (z. B. Krankenhäusern, der Life Sciences Research Unit an der Universität Luxemburg, dem Luxembourg Centre for Systems BioMedicine (LCSB) sowie privaten biomedizinischen Organisationen). Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.lih.lu

Über WaferGen

WaferGen Bio-systems, Inc. ist ein Biotechunternehmen, dass innovative Lösungen auf Grundlage der Genomtechnologie für Einzelzellenanalyse und die klinische Forschung anbietet. Das ICELL8(TM) Single-Cell System kann Tausende von einzelnen Zellen isolieren und bestimmte Zellen zu Analysezwecken, etwa mithilfe einer Sequenzierung der nächsten Generation (Next Generation Sequencing), bearbeiten. Das System hat nachweislich bis zu 1.800 einzelne Zellen in einer Größe von 5-100 µm auf einem Einzelchip störungsfrei isoliert. Darunter waren Einzelzellen von soliden Tumoren, Gehirnzellen, Lungenzellen und unterschiedliche Zelllinien. Die SmartChip(TM)-Plattform kann zur Profilbestimmung und zu Validierung molekularer Biomarker eingesetzt werden und sie kann eine massiv-parallele Singleplex-PCR für eine Zielanreicherung in einem Schritt und Library Preparation für die klinische Sequenzierung der nächsten Generation (NGS) durchführen. Das Apollo 324(TM)-System kann eingesetzt werden, um DNA und RNA aus klinischen Proben für die Aufnahme in für eine Sequenzierung der nächsten Generation geeignete Libraries zu verarbeiten. Diese Technologien bieten eine leistungsstarke Auswahl an Werkzeugen für die biologische Analyse auf molekularer und Einzelzellen-Ebene in den Biowissenschaften, der Pharmabranche und bei klinischen Labordiensten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.wafergen.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Securities Act von 1933, in der gültigen Fassung, und des Abschnitts 21E des Securities Exchange Act von 1934, in der gültigen Fassung, die darauf abzielen, durch die "Safe Harbor"-Bestimmungen, die sich aus diesen Abschnitten ergeben, gedeckt zu sein. Zukunftsgerichtete Aussagen, die auf bestimmten Annahmen beruhen und unsere zukünftigen Pläne, Strategien und Erwartungen beschreiben, können in der Regel durch den Gebrauch von zukunftsgerichteten Ausdrücken wie "glauben", "erwarten", "können", "werden", "sollten", "könnten", "suchen", "beabsichtigen", "planen", "voraussichtlich", "vorhersehen" oder anderen vergleichbaren Ausdrücken identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung können sich unter anderem auf die folgenden Gegenstände beziehen: Aussagen bezüglich unserer ausreichenden Ausstattung mit Geldmitteln, erwarteten betrieblichen Verlusten, erwarteten Umsätzen, erwarteten Ausgaben, erwartetem Einsatz von Barmitteln, unserer Erwartung im Hinblick auf unsere Entwicklung zukünftiger Produkte, wozu Technologien zur Einzelzellenanalyse gehören, sowie unsere Erwartungen, die unsere Wettbewerbsposition und unsere Geschäftsstrategie betreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten inhärente Risiken und Unsicherheiten, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen abweichen, was sich aufgrund verschiedener Faktoren ergeben kann, darunter jene Risiken und Unsicherheiten, wie sie in den Abschnitten Risk Factors sowie in der Management's Discussion und Analysis of Financial Condition und Results of Operations unseres kürzlich auf Form 10-K eingereichten Jahresberichts sowie in allen in der Folge auf Form 10-Q eingereichten Quartalsberichten angegeben sind. Wir fordern Sie eindringlich dazu auf, jene Risiken und Unsicherheiten in die Bewertung unserer zukunftsgerichteten Aussagen einzubeziehen. Wir warnen Leser, sich nicht über Gebühr auf jedwede Art solcher zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, welche lediglich für den Zeitpunkt sprechen, an dem sie gemacht wurden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetzte des Bundes gefordert, schließen wir jedwede Verpflichtung oder Bemühung aus, hier (oder anderswo) gemachte zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um irgendeine Änderung unserer Erwartungen im Hinblick auf diese oder im Hinblick auf irgendeine Änderung von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die irgendeine dieser Aussagen beruht, anzuzeigen.

INVESTORENKONTAKTE: LifeSci Advisors, LLC Brian Ritchie 
BRitchie@LifeSciAdvisors.com 
WaferGen Bio-systems, Inc. Rollie Carlson Rollie.Carlson@wafergen.com 

 
Original-Content von: WaferGen Bio-systems, Inc., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: