Ärzte ohne Grenzen

Einladung zum Pressefrühstück - Pakistan: Zehntausende brauchen noch immer Hilfe

Berlin (ots) - mit Dr. Tankred Stöbe, Präsident, ÄRZTE OHNE GRENZEN Deutschland

   - kurz vorher aus Pakistan zurückgekehrt - 

Termin: Freitag, 17. September 2010, 10.30 Uhr

Ort: ÄRZTE OHNE GRENZEN, Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin

   - telefonische Zuwahl ist möglich - 

Sieben Wochen nach Beginn der Überschwemmungen in Pakistan ist die Katastrophe aus dem öffentlichen Bewusstsein fast verschwunden, das Leid der betroffenen Bevölkerung geht jedoch weiter. Noch immer sind Millionen Menschen vertrieben und leben unter prekären Bedingungen. Sie brauchen Unterkünfte, Nahrung und sauberes Wasser. Ärzte ohne Grenzen ist weiterhin mit mehr als 1.400 Mitarbeitern in fünf von den Fluten betroffenen Provinzen des Landes aktiv. Die Teams sehen immer häufiger Fälle von Mangelernährung - und durch verunreinigtes Wasser hervorgerufene Krankheiten, wie schweren Durchfall.

Tankred Stöbe, Notarzt in Berlin und Präsident von ÄRZTE OHNE GRENZEN Deutschland, ist nach Beginn der Überschwemmungen zu einem vierwöchigen Nothilfeeinsatz in die Überschwemmungsgebiete geflogen. In der Provinz Punjab hat er mit dem dortigen Team ein Krankenhaus wieder aufgebaut, das sich nun auf die Behandlung von Durchfallerkrankungen spezialisiert hat. Er wird wenige Tage vor dem Pressefrühstück nach Berlin zurückkehren.

Nach der gemeinsamen Gesprächsrunde sind Einzelinterviews möglich. Sollten Sie sich telefonisch zuschalten wollen, senden wir Ihnen gern die Zugangscodes zu.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Frauke Ossig

Leiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Pressekontakt:

Weitere Informationen und Zugangscodes:
Pressestelle, 030 700130230, svenja.kuehnel@berlin.msf.org,
christiane.winje@berlin.msf.org

Original-Content von: Ärzte ohne Grenzen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ärzte ohne Grenzen

Das könnte Sie auch interessieren: