Magna International Inc.

Magna gibt Ergebnisse des dritten Quartals bekannt

Aurora, Ontario (ots-PRNewswire) - Die Magna International Inc. (TSE: MG.A, MG.B; NYSE: MGA), hat die Umsätze, die Gewinne und den Gewinn pro Aktie für das am 30. September 2000 zu Ende gegangene dritte Quartal bekannt gegeben: --------------------------------------------------------------- Neun Monate per Drei Monate per ----------------- -------------- 30. Sept. 30. Sept. 30. Sept. 30. Sept. 2000 1999 2000 1999 ---- ---- ---- ---- (1) (1) Umsatz 7.607$ 6.796$ 2.343$ 2.180$ Reinertrag 478$ (2) 292$ 162 (3) 80$ ohne sonstige Erlöse 377$ 292$ 89$ 80$ Vollständig bereinigte Gewinne pro Aktie 5,08$ (2) 3,27$ 1,71$ (3) 0,89$ ohne sonstige Erlöse 4,00$ 3,27$ 0,93$ 0,89$ (1) Der Reinertrag und die vollständig bereinigten Gewinne pro Aktie sind auf Grund einer Veränderung der Berechnungsgrundlage im Zusammenhang mit den Entwicklungs-, Konstruktions- und vorgelagerten Produktionskosten neu ermittelt worden. Weitere Informationen finden Sie in Anmerkung 2 zum beigefügten Konzernabschluss für das dritte Quartal. (2) Enthält einen Gewinn von 28 Millionen $ (0,30 $ pro Aktie) aus der Veräußerung der verbleibenden nachrangigen Stimmrechtanteile der Klasse A des Unternehmens an der Tesma International Inc. ("Tesma") sowie Gewinne von insgesamt 73 Millionen $ (0,78 $ pro Aktie) aus der Veräußerung von Invotronics Manufacturing ("Invotronics") und der Kapitalbeteiligung des Unternehmens an der Webasto Sunroofs Inc. ("Webasto"). (3) Enthält Gewinne von insgesamt 73 Millionen $ (0,78 $ pro Aktie) aus der Veräußerung von Invotronics und der Kapitalbeteiligung des Unternehmens an Webasto. Alle Ergebnisse werden mit Ausnahme der Zahlen pro Aktie in Millionen US- Dollar ausgewiesen. ----------------------------------------------------------------- Die Umsätze in den ersten neun Monaten sowie im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000 betrugen 7,6 Milliarden $ bzw. 2,3 Milliarden $, was einen Zuwachs von rund 12% bzw. 7% gegenüber dem am 30. September 1999 zu Ende gegangenen Vergleichszeitraum bedeutet. Das höhere Umsatzniveau im dritten Quartal 2000 spiegelt Zuwächse gegenüber dem Vergleichsquartal von 11 % pro Fahrzeug in Nordamerika sowie 1% pro Fahrzeug in Europa wider, nicht gerechnet den 14%igen Rückgang im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Wechselkurses auf die Umsätze in Europa. Im dritten Quartal ging die Automobilproduktion in Nordamerika um etwa 1 % zurück, während die Automobilproduktion in Europa gegenüber dem Vergleichszeiraum um etwa 2 % zunahm. Die Umsätze bei Ausrüstungen sowie die sonstigen Umsätze nahmen gegenüber dem Vergleichsquartal im dritten Quartal um 36 % auf 332 Millionen $ zu. Der Reinertrag ohne sonstige Erlöse erhöhte sich in den ersten neun Monaten bzw. im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000 um 29 % und 11 % auf 377 Millionen $ und 89 Millionen $. Unter Einschluss der sonstigen Erlöse erhöhte sich der Reinertrag in den ersten neun Monaten bzw. im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000 auf 478 Millionen $ und 162 Millionen $. Die sonstigen Erlöse beliefen sich im dritten Quartal auf insgesamt 73 Millionen $ aus der Veräußerung von Invotronics sowie der Kapitalbeteiligung des Unternehmens an Webasto. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2000 kam zu den sonstigen Erlösen weiterhin ein Gewinn von 28 Millionen $ aus der Veräußerung von Tesma-Aktien. Die vollständig bereinigten Gewinne pro Aktie betrugen ohne die sonstigen Erlöse in den ersten neun Monaten bzw. im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000 4,00 $ und 0,93 $, was gegenüber dem jeweiligen Vergleichszeitraum einen Anstieg von 22 % bzw. 4 % darstellt. Unter Einschluss der sonstigen Erlöse erhöhten sich die vollständig bereinigten Gewinne pro Aktie auf 5,08 $ bzw. 1,71 $. Im dritten Quartal 2000 belief sich das aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit generierte Barvermögen vor der Betriebskapitaländerung auf 218 Millionen $. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich im Quartal auf 169 Millionen $, wovon 163 Millionen $ auf Sachanlagen entfielen. Das Board of Directors setzte für das am 30. September 2000 zu Ende gegangene Quartal hinsichtlich der ausgegebenen nachrangigen Stimmrechtanteile der Klasse A sowie der Aktien der Klasse B eine Dividende von 0,34 $ pro Aktie fest. Dies stellt gegenüber der vorhergehenden Quartalsdividende eine Steigerung von 13 % dar. Die Dividende wird am 15. Dezember 2000 an die am 30. November 2000 im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre ausgeschüttet. Magna gab weiterhin bekannt, dass die Sparten Fahrzeugmontage und Kraftübertragung, die früher unter den Namen Steyr Daimler Puch und Steyr Powertrain firmierten, unter dem Namen "Magna Steyr" zusammengefasst werden. Magna Steyr wird bei der Herstellung von kompletten Fahrzeuggestellen auf Rädern mit dem Bereich hydrostatisches Ziehen dem europäischen Bereich Tiefziehen der Cosma-Gruppe kooperieren. Siegfried Wolf, President von Magna Europe, wird President von Magna Steyr werden. Magna glaubt, durch die Kombination der Aktivitäten von Cosma auf dem Gebiet des hydrostatischen Ziehens mit den Potenzen von Magna Steyr auf dem Gebiet der Montage von Antriebssträngen und kompletten Fahrzeugen Magna Steyr zum Marktführer bei der Lieferung von kompletten hydrostatisch gezogenen Fahrzeuggestellen auf Rädern und anderen modernen, hydrostatisch gezogenen Modulen an seine Kunden machen zu können. Magna, einer der am meisten diversifizierten Automobil-Zulieferer der Welt, entwirft, entwickelt und produziert Systeme, Module und Komponenten für Automobile und übernimmt die Konstruktion und den Zusammenbau von kompletten Fahrzeugen, in erster Linie für den Verkauf an Originalteilhersteller von Autos und leichten Trucks in Nordamerika, Europa, Mexiko, Südamerika und Asien. Zu den Produkten von Magna gehören: Außendekorsysteme; Produkte für den Innenraum, darunter komplette Sitze, Instrumente und Türfüllsysteme sowie Schalldämmungen, tiefgezogene und geschweißte Metallteile und Baugruppen, elektromechanische Geräte und Baugruppen sowie Navigationssysteme, eine Vielzahl von Plastikteilen, darunter Karosserieteile und Armaturenbretter von Decoma International Inc., verschiedene von Tesma International Inc. hergestellte Komponenten für den Motor, die Kraftübertragung sowie das Kraftstoff- und Kühlersystem, eine Vielzahl von Antriebsstrang-Komponenten von Steyr Powertrain sowie Konstruktion und Zusammenbau von Komplettfahrzeugen durch SteyrSymatec. Magna hat an 166 Betriebsstätten und 32 Produktentwicklungs- und Konstruktionszentren in 19 Ländern mehr als 59.000 Beschäftigte. Magna veranstaltet am Donnerstag, dem 16. November 2000 um 16.30 Uhr MEZ (10.30 Uhr EST) eine Telefonkonferenz, auf der die Ergebnisse des dritten Quartals diskutiert werden können. Die entsprechende Telefonnummer lautet 1-877-871-1828. Rufen Sie bitte 10 Minuten vor dem Beginn der Telefonkonferenz an. Die Telefonnummer für Anrufer aus Übersee lautet 1-416-641-6444. Außerdem wird Magna die Telefonkonferenz unter der Adresse www.magnaint.com über das Internet übertragen. Die Telefonkonferenz wird von Vice-Chairman James Nicol sowie Executive Vice-President of Finance und Chief Financial Officer Vincent Galifi geleitet. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte unter 905-726-7100 an Vincent Galifi oder unter 905-726-7035 an Louis Tonelli. Diese Presseerklärung enthält möglicherweise "in die Zukunft gerichtete Erklärungen" im Sinne der gültigen Wertpapier-Gesetzgebung. Solche Erklärungen enthalten gewisse Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin angedeuteten abweichen. Zu diesen Faktoren gehören ohne Anspruch auf Vollständigkeit die zyklische Entwicklung der Branche, die finanzielle Leistungskraft des Unternehmens, Veränderungen in der wirtschaftlichen und Wettbewerbs-Situation der Märkte, in denen das Unternehmen agiert, das Verhältnis zu den OEM-Kunden, die Abhängigkeit des Unternehmens von bestimmten Fahrzeug-Programmen, Währungsrisiken und andere Faktoren, die das Unternehmen für das am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangene Geschäftsjahr auf Formular 40-F ausführlich dargelegt und bei der SEC eingereicht hat. Magna International Inc. Zusammengefasste Aufstellung der ausgeschütteten und thesaurierten Gewinne ----------------------------------------------------------------- (Nicht geprüft) (mit Ausnahme der Zahlen pro Aktie in Millionen US-Dollar) --------------------------------------------------------------- Neun Monate per Drei Monate per 30. September 30. September 2000 1999 2000 1999 --------------------------------------------------------------------- ---- (neu ermittelt, (neu ermittelt, s. Anm. 2 und 3) s. Anm. 2 und 3) Umsätze: Automobile 7.433$ 6.725$ 2.304$ 2.170$ Magna Entertainment Corp., netto 174 71 39 10 ---------------------------------------------------------------- 7.607 6.796 2.343 2.180 ---------------------------------------------------------------- Automobile, Kosten und Auslagen: Kosten für Warenverkauf 6.072 5.587 1.901 1.805 Abschreibungen und Wertberichtigungen 278 245 92 83 Vertrieb, Gemeinkosten und Verwaltung 485 441 159 147 Zinsaufwendungen, netto 13 5 1 3 Kapitalertrag (12) (13) (3) (4) Magna Entertainment Corp., Kosten und Auslagen 157 64 48 18 ---------------------------------------------------------------- Betriebsergebnis - Automobile 597 460 154 136 Betriebsergebnis (Verlust) - Magna Entertainment Corp. 17 7 (9) (8) ---------------------------------------------------------------- Betriebsergebnis 614 467 145 128 Sonstige Erlöse - Automobile (Anm. 4)161 - 125 - ---------------------------------------------------------------- Gewinn vor Steuern und Anteilen in Fremdbesitz 775 467 270 128 Einkommenssteuer 277 162 103 44 Gewinnanteile in Fremdbesitz 20 13 5 4 ---------------------------------------------------------- Reinertrag 478$ 292$ 162$ 80$ ---------------------------------------------------------- ---------------------------------------------------------- Finanzierungslasten für bevorrechtigte Wertpapiere und sonstiges eingezahltes Kapital (34)$ (21)$ (12)$ (8)$ ------------------------------------------------------------ Für Inhaber von nachrangigen Stimmrechtanteilen der Klasse A und Aktionäre der Klasse B zur Verfügung stehender Reinertrag 444 271 150 72 Thesaurierte Gewinne, Beginn des Berichtszeitraums 1,531 1,202 1,581 1,296 Dividenden auf nachrangige Stimmrechtanteile der Klasse A und Aktien der Klasse B (Anm. 3) (182) (50) (24) (19) Verzicht auf Ausübung von Optionen auf Anteile von Tochtergesellschaften (1) - - - Kumulative Berichtigungen wegen Änderungen der Berechnungsgrundlage (Anm. 2) (85) (74) - - --------------------------------------------------------------- Thesaurierte Gewinne Ende des Berichtszeitraums 1.707$ 1.349$ 1.707$ 1.349$ ---------------------------------------------------------------- ---------------------------------------------------------------- Gewinne pro nachrangige Stimmrechtanteile der Klasse A oder Aktien der Klasse B: Basiswert 5,66$ 3,46$ 1,91$ 0,92$ Unter vollständiger Bereinigung von Verwässerungseffekten 5,08$ 3,27$ 1,71$ 0,89$ -------------------------------------------------------------- -------------------------------------------------------------- Ausgeschüttete Bardividende pro nachrangiger Stimmrechtanteil der Klasse A oder Aktie der Klasse B 0,90$ 0,86$ 0,30$ 0,25$ -------------------------------------------------------------- -------------------------------------------------------------- Durchschnittliche Anzahl von ausgegebenen nachrangigen Stimmrechtanteilen der Klasse A und Aktien der Klasse B während des Berichtszeitraums (in Millionen): Basiswert 78,5 78,5 78,5 78,5 Unter vollständiger Bereinigung von Verwässerungseffekten 93,3 91,6 93,4 91,7 ------------------------------------------------------------ ------------------------------------------------------------ Magna International Inc. Zusammengefasste Autstellung der Cash Flows ----------------------------------------------------------------- (Nicht geprüft) (in Millionen US-Dollar) ----------------------------------------------------------------- Neun Monate per Drei Monate per 30. September 30. September 2000 1999 2000 1999 ----------------------------------------------------------------- (neu ermittelt, (neu ermittelt, Barmittel bereitgestellt von (verwendet für): s. Anm. 2) s. Anm. 2) Gewöhnliche Geschäftstätigkeit Reinertrag 478$ 292$ 162$ 80$ Positionen ohne lfd. Cash Flow 254 249 56 80 ------------------------------------------------------------- 732 541 218 160 Veränderungen im nicht baren Betriebskapital (379) (161) (157) (99) ------------------------------------------------------------- 353 380 61 61 ------------------------------------------------------------- Investitionen Zugänge an Sachanlagen (416) (636) (163) (220) Erwerb von Tochterunternehmen - (139) - (127) Anlagezuwachs und sonstige Erlöse (21) (7) (6) (2) aus Investitionsentscheidungen u. ä. 359 110 198 22 ------------------------------------------------------------- (78) (672) 29 (327) ------------------------------------------------------------- Finanzierung Nettoplatzierung(Rückzahlung) von Schulden (173) 79 7 (54) Tilgung von Schuldverschreibungen bzw. Zinsverpflichtungen (24) (22) (8) (8) Vertrieb von Vorzugspapieren (19) - (7) - Ausgabe von Vorzugspapieren - 274 - 274 Ausgabe der 7,08%igen nachrangigen Schuldverschreibungen - 104 - 104 Verzicht auf Ausübung von Optionen auf Anteile von Tochtergesellschaften (2) - - - Ausgabe von Aktien durch Tochtergesellschaften 4 - - - An Fremdbesitz ausgeschüttete Dividenden (4) (2) (2) (1) Dividenden (70) (67) (23) (19) ----------------------------------------------------------- (288) 366 (33) 296 ---------------------------------------------------------- Auswirkung von Wechselkursänderungen auf den Bestand an Barmitteln barmittelähnlichen Positionen (33) (7) (21) 8 ---------------------------------------------------------- Nettozunahme (-abnahme) der Barmittel und barmittelähnlichen Positionen im Berichtszeitraum (46) 67 36 38 Barmittel und barmittelähnliche Positionen zu Beginn des Berichtszeitraums 632 484 550 513 ---------------------------------------------------------- Barmittel und barmittelähnliche Positionen zum Ende des Berichtszeitraums 586$ 551$ 586$ 551$ ------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------- Magna International Inc. Konzernabschluss --------------------------------------------------------------------- (Nicht geprüft) (in Millionen US-Dollar) --------------------------------------------------------------------- 30. September 31. Dezember 2000 1999 --------------------------------------------------------------------- Aktiva --------------------------------------------------------------------- (neu ermittelt, s. Anm. 2) Umlaufvermögen: Barmittel und barmittelähnliche Positionen 586$ 632$ Debitoren 1.761 1.584 Warenbestände 687 672 Verauslagte Unkosten u. ä.: 65 46 --------------------------------------------------------------------- 3.099 2.934 --------------------------------------------------------------------- Investitionen 95 89 --------------------------------------------------------------------- Sachanlagen, netto 3.331 3.498 --------------------------------------------------------------------- Goodwill, netto 224 267 --------------------------------------------------------------------- Steuerguthaben in der Zukunft 84 93 --------------------------------------------------------------------- Sonstige Vermögenswerte 158 181 --------------------------------------------------------------------- 6.991$ 7.062$ --------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------- Passiva und Aktienkapital --------------------------------------------------------------------- Laufende Verbindlichkeiten: Bankschulden 261$ 339$ Kreditoren 1.297 1.391 Aufgelaufene Gehälter und Löhne 207 202 Sonstige aufgelaufene Verbindlichkeiten 113 213 Zu zahlende Einkommenssteuer 75 56 Innerhalb eines Jahres fällige langfristige Schulden 43 70 --------------------------------------------------------------------- 1.996 2.271 --------------------------------------------------------------------- Langfristige Schulden 209 253 --------------------------------------------------------------------- Zinsverpflichtungen aus Schuldverschreibungen 180 208 --------------------------------------------------------------------- Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 77 85 --------------------------------------------------------------------- Steuerschulden in der Zukunft 199 188 --------------------------------------------------------------------- Anteile in Fremdbesitz 281 124 --------------------------------------------------------------------- Aktienkapital: Ausgegebene und umlaufende Publikumsaktien - Nachrangige Stimmrechtsanteile Klasse A (ausgegeben: 77.462.669; 31. Dezember 1999 - 77.438.465) 1.442 1.441 Aktien Klasse B (wandelbar in Nachrangige Stimmrechtsanteile Klasse A) (ausgegeben: 1.097.909; 31. Dezember 1999 - 1.097.909) 1 1 Vorzugspapiere 277 277 Sonstiges eingezahltes Kapital 722 689 Thesaurierte Gewinne 1.707 1.446 Wechselkurs-Berichtigungen (100) 79 --------------------------------------------------------------------- 4.049 3.933 --------------------------------------------------------------------- 6.991 7.062 --------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------- Anmerkungen: 1. Nach Meinung des Managements spiegeln die nicht geprüften, vorläufigen Konzernabschlüsse alle Berichtigungen wider, die lediglich aus den normalen und wiederkehrenden Berichtigungen bestehen, die notwendig sind, um die finanzielle Lage per 30. September 2000 sowie die Betriebsergebnisse und den Cash-flow für die am 30. September 2000 bzw. 1999 zu Ende gegangenen 9-Monats-Zeiträume zutreffend wiederzugeben. 2. Im September 1999 gab die United States Emerging Issues Task Force den gemeinsamen Beschluss Nr. 99-5 über die Verbuchung von vorgelagerten Produktionskosten im Zusammenhang mit langfristigen Lieferverträgen heraus, der verlangt, dass die Konstruktions- und Entwicklungskosten für entsprechend langfristigen Lieferverträgen zu verkaufende Produkte von der Partei zu tragen sind, der sie entstanden sind, soweit keine vertragliche Erstattungszusage besteht. Darüber hinaus verlangt der Beschluss, dass die Konstruktions- und Entwicklungskosten für Modelle, Formen und sonstige Werkzeuge, die ein Lieferant nicht besitzt und die bei der Herstellung von Produkten nach langfristigen Lieferverträgen Verwendung finden, von der Partei zu tragen sind, der sie entstanden sind, soweit der Liefervertrag dem Lieferanten nicht während der Laufzeit des Liefervertrages das unwiderrufliche Recht zur Benutzung der Modelle, Formen und sonstigen Werkzeuge einräumt. Die kanadischen allgemein anerkannten Buchführungsprinzipien ("die kanadischen GAAP") enthalten keine speziellen Aussagen zu dieser Art von Kosten. Daneben hat das American Institute of Certified Public Accountants im April 1998 neue Empfehlungen für die Verbuchung der Kosten für Startup- Aktivitäten herausgegeben. Diese Empfehlungen verlangen, dass die Kosten für Startup-Aktivitäten von der Partei zu tragen sind, der sie entstanden sind. Nach den kanadischen GAAP können Kosten, die im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Einrichtungen entstanden sind, die erst nach einem längeren Zeitraum die Gewinnschwelle erreichen, kapitalisiert werden. In dem Bemühen, zukünftige Differenzen zwischen den kanadischen GAAP und den in den Vereinigten Staaten allgemein anerkannten Buchführungsprinzipien ("die US GAAP") so gering wie möglich zu halten, hat das Unternehmen im ersten Quartal 2000 vorab bekannt gegeben, dass es für die Zwecke des kanadischen Berichtswesens Buchhaltungsgrundsätze übernehmen werde, die bei einzelnen Arten der oben beschriebenen vorgelagerten Produktionskosten im Einklang mit den Anforderungen der U.S. GAAP stehen. Die kanadischen GAAP verlangen eine rückwirkende Neubilanzierung, wenn Änderungen bei den Buchhaltungsgrundsätzen vorgenommen werden. Die wichtigsten Änderungen an den Konzernabschlüssen sehen wie folgt aus: Neun Monate per Drei Monate per 30. September 30. September 1999 1999 --------------------------------------------------------------------- Erhöhung bei den Einkaufskosten 33$ 7$ Verringerung bei Abschreibungen und Wertberichtigungen (16) (7) --------------------------------------------------------------------- Verringerung beim Betriebsergebnis - Automobile (17) - Verringerung bei der Einkommenssteuer (4) - --------------------------------------------------------------------- Verringerung beim Reinertrag (13)$ - --------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den Gewinnen pro nachrangigem Stimmrechtanteil der Klasse A oder Aktie der Klasse B: Basiswert (0,16) - Unter vollständiger Bereinigung von Verwässerungseffekten (0,14) - --------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------- 31. Dezember 1999 --------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den Sachanlagen (45)$ --------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den sonstigen Vermögenswerten (91)$ --------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den Steuerschulden in der Zukunft (45)$ --------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den thesaurierten Gewinnen (85)$ -------------------------------------------------------------------- Verringerung bei den Wechselkurs-Berichtigungen (6)$ --------------------------------------------------------------------- 3. Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat Magna die Ausgründung der Magna Entertainment Corp. ("MEC") zum Abschluss gebracht, indem den Aktionären von Magna eine Dividende von etwa 20 % des Eigenkapitals von MEC gezahlt wurde. Die Dividenden umfassen im Zusammenhang mit der Ausgründung von MEC eine Summe von 111 Millionen $. Die Umsätze sowie die Kosten und Auslagen von MEC für die am 30. September 1999 zu Ende gegangenen drei bzw. neun Monate sind gegenüber den zuvor gemeldeten berichtigt worden. Die Berichtigungen waren notwendig, um die finanzielle Struktur von MEC widerzuspiegeln, und haben keine Auswirkungen auf den konsolidierten Reinertrag von Magna. 4. In den am 30. September 2000 zu Ende gegangenen drei Monaten hat das Unternehmen die Veräußerung seines 50%igen Anteils an der Webasto Sunroofs Inc., einem Joint-Venture und seinem zugehörigen Immobilieneigentum zum Abschluss gebracht. Das Unternehmen erkannte einen Vorsteuergewinn von 94 Millionen USD aus dieser Veräußerung an. Ebenfalls im dritten Quartal des laufenden Jahres hat das Unternehmen die Veräußerung von Invotronics, einem 100%igen Tochterunternehmen zuständig für die Produktion, zum Abschluss gebracht. Der anerkannte Vorsteuergewinn aus dieser Transaktion belief sich auf 31 Millionen $. In den am 30. Juni 2000 zu Ende gegangenen drei Monaten erkannte das Unternehmen einen Vorsteuergewinn von 36 Millionen $ aus der Veräußerung von 4,4 Millionen nachrangigen Stimmrechtanteilen der Klasse A an der Tesma International Inc. an, einer börsennotierten Tochtergesellschaft des Unternehmens. 5. Die folgende Tabelle zeigt die maximale Anzahl an nachrangigen Stimmrechtanteilen der Klasse A und Aktien der Klasse B, die umlaufen würden, wenn alle am 30. September 2000 ausgegebenen Instrumente mit Verwässerungseffekten ausgeübt würden: --------------------------------------------------------------- Per 30. September 2000 ausgegebene nachrangige Stimmrecht- anteile der Klasse A und Aktien der Klasse B 78,6 Nachrangige 5%ige Wandelanleihen (auf Basis der Wandeloption der Inhaber) 6,5 Nachrangige 4,875%ige Wandelanleihen (auf Basis der Wandeloption der Inhaber) 6,5 Aktienoptionen 1,9 --------------------------------------------------------------- 93,5 --------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------- Die o.g. Beträge verstehen sich ohne die nach freiem Ermessen des Unternehmens auszugebenden nachrangigen Stimmrechtanteile der Klasse A zur Tilgung der nachrangigen 7,08%igen Schuldverschreibungen und Vorzugspapiere bei Rücknahme oder Fälligkeit. 6. Die Betriebsergebnisse des Unternehmens nach Segmenten sehen wie folgt aus: Neun Monate per Neun Monate per 30. September 2000 30. September 1999 --------------------------------------------- Betriebs- Anlage- Betriebs- Anlage- Gesamt- gewinn vermögen, Gesamt- gewinn vermögen umsatz (verlust)netto umsatz (verlust) netto --------------------------------------------- Tier 0,5(TM) Fahrzeug und Systemintegration Europa 760 50 144 819 56 192 Nordamerika 11 (17) 10 - (15) - Tier 1 und 2 Automobil Fertigung Nordamerika 3.780 303 945 3.285 281 927 Europa 1.514 12 431 1.458 (11) 458 Börsennotiert Tier 1 und 2 Automobil Fertigung Nordamerika 1.372 133 477 1.144 84 464 Europa 109 6 64 119 6 54 MEC 174 17 538 71 7 451 Institutionell/ sonstige (113) 110 722 (100) 59 741 --------------------------------------------- --------------- Berichtspflichtige Gesamtsumme nach Segmenten 7.607 614 3.331 6.796 467 3,287 Umlaufvermögen 3.099 2.934 Investitionen, Goodwill und sonstige Vermögenswerte 561 636 --------------------------------------------- --------------- Gesamtvermögen (konsolidiert) 6.991 6.857 --------------------------------------------- --------------- --------------------------------------------- --------------- ots Originaltext: Magna International Inc. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Vincent Galifi unter +1 905 726-7100 oder Louis Tonelli unter +1 905 726-7035 Original-Content von: Magna International Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: