Magna International Inc.

Magna gibt Ergebnisse für zweites Quartal bekannt

Aurora, Ontario, Kanada (ots) - Magna International Inc. (TSE: MG.A, MG.B; NYSE: MGA) gab seine Umsatzzahlen, Gewinne und den Gewinn je Aktie für das am 30. Juni 2000 abgelaufene zweite Quartal bekannt. Halbjahr endend Quartal endend 30. Juni 30. Juni 30. Juni 30. Juni 2000 1999 2000 1999 ---- ---- ---- ---- Umsatzerlöse $ 5.264 $ 4.616 $ 2.562 $ 2.345 Reingewinn $ 316(1) $ 212(2) $ 170(1) $ 108(2) Ohne sonstige Einnahmen $ 288 $ 212(2) $ 142 $ 108(2) Gewinn je Aktie einschl. aller Umtauschrechte $ 3,37 $ 2,38(2) $ 1,82 $ 1,21(2) Ohne sonstige Einnahmen $ 3,07 $ 2,38(2) $ 1,52 $ 1,21(2) (1) Enthält einen Gewinn in Höhe von $ 28 Millionen auf die Umsatzerlöse der im Unternehmen verbleibenden nachrangig stimmberechtigten Aktien der Klasse A von Tesma International Inc. ("Tesma"). (2) Reingewinn und Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte wurden aufgrund einer Änderung der Bilanzierungsgrundsätze hinsichtlich der Entwicklungs-, Konstruktions- und Vorproduktionskosten neu festgelegt. Nähere Informationen siehe Anmerkung 2 des beiliegenden konsolidierten Abschlusses für das zweite Quartal. Alle angegebenen Beträge verstehen sich in Millionen US-Dollar, mit Ausnahme der aktienbezogenen Zahlen. Die Umsatzerlöse für das zweite Quartal und das erste Geschäftshalbjahr 2000 beliefen sich auf $ 2,6 Milliarden bzw. $ 5,3 Milliarden, ein Anstieg in Höhe von ca. 9 Prozent und 14 Prozent gegenüber den Vergleichszeiträumen endend am 30. Juni 1999. Die höheren Umsatzerlöse im zweiten Quartal des Jahres 2000 reflektieren gegenüber dem Vergleichsquartal einen sechsprozentigen Anstieg im nordamerikanischen Inhalt pro Fahrzeug, und einen zehnprozentigen Prozent Anstieg im europäischen Inhalt pro Fahrzeug, ohne den Rückgang von 11 Prozent, der im wesentlichen auf die Auswirkung des Eurokurses zu ausländischen Währungen zurückzuführen ist. In diesem Zeitraum ist die nordamerikanische Fahrzeugproduktion um ca. 5 Prozent gestiegen, die europäische um 2 Prozent. Werkzeuge und andere Umsatzerlöse sind im zweiten Quartal um 10 Prozent auf $ 242 Millionen angestiegen. Der Reingewinn stieg im zweiten Quartal um 31 Prozent auf $ 142 Millionen, ohne den Gewinn in Höhe von $ 28 Millionen aus dem Verkauf der im Unternehmen verbliebenen 4.352.644 nachrangig stimmberechtigten A-Klasse-Aktien von Tesma, gegenüber $ 108 Millionen im Vergleichszeitraum des Jahres 1999. Magna besitzt über seine Bestände aller Mehrstimmrechts-Umlaufaktien von Tesma der Stimmklasse B nach wie vor einen beachtlichen Eigenkapitalanteil an Tesma. Der Reingewinn im zweiten Quartal und ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2000 stieg einschließlich des Gewinnes aus dem Verkauf der Tesma-Aktien auf $ 170 Millionen bzw. $ 316 Millionen. Der Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte betrug $ 1,52 für das zweite Quartal und $ 3,07 für das erste Geschäftshalbjahr 2000, ohne den Gewinn aus dem Verkauf der Tesma-Aktien, was einen Anstieg von 26 Prozent bzw. 29 Prozent gegenüber den Vergleichszeiträumen darstellt. Unter Berücksichtigung dieses Gewinnes stieg der Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte auf $ 1,82 bzw. $ 3,37. Während des 2. Quartals 2000 beliefen sich die aus den Geschäftstätigkeiten erwirtschafteten liquiden Mittel vor der Umwandlung in Betriebskapital auf $ 245 Millionen. Die Gesamtinvestitionsaktivitäten betrugen in diesem Quartal $ 144 Millionen, einschließlich der Investitionen von $ 141 Millionen in Anlagevermögen. Der Board of Directors beschloss für das am 30. Juni 2000 abgelaufene Quartal eine Dividende in Höhe von $ 0,30 pro Aktie hinsichtlich der umlaufenden nachrangigen Stimmaktien der Klasse A und Aktien der Klasse B. Die Dividende ist zum 15. September 2000 an die am 31. August 2000 eingetragenen Aktionäre zahlbar. Magna gab auch bekannt, dass der Aufbau einer Arbeitsbeziehung mit Covisint, der globalen Internetbörse, beabsichtigt ist, die für Business-to-Business-Geschäfte von General Motors, Ford, DaimlerChrysler, Renault und Nissan, ins Leben gerufen wurde. Dieses neue Venture bedarf jedoch noch der Genehmigung der US-Regierung und der gesetzlichen Genehmigungen. Don Walker, President und CEO von Magna, gab an: "Die Börse wird es Lieferanten und Kunden ermöglichen, Geschäfte effizienter durchzuführen sowie Produktionsplanung und Freigaben besser zu koordinieren. Am allerwichtigsten ist, dass die Kunden und Lieferanten durch diese Börse letztlich bei Produktentwicklungen durch gleichzeitige Entwicklungs- und Echtzeit-Konstruktionsänderungen zusammenarbeitend mitwirken können." Magna, einer der diversifiziertesten Automobillieferanten der Welt, konzipiert, entwickelt und fertigt Automobilsysteme, Baugruppen und Teile und konstruiert bzw. montieret komplette Fahrzeuge, insbesondere für den Verkauf an Erstausrüster von PKW und Lieferwagen in Nordamerika, Europa, Mexiko, Südamerika und Asien. Magna fertigt u.a. die folgenden Produkte: Außen-Dekosysteme; Innenausstattungsprodukte, einschließlich kompletter Sitze, Armaturenbrett- und Türfüllungssysteme und Schallisolierung, gestanzte und geschweißte Metallteile und Baugruppen, elektromechanische Vorrichtungen und Baugruppen sowie Navigationssysteme; eine Vielzahl von Kunststoffteilen, einschließlich Karosserieverkleidungen und Instrumententafeln über Decoma International Inc., verschiedene Motor-, Kraftübertragungs-, Kraftstoff- und Kühlelemente über Tesma International Inc., eine Vielzahl von Kraftübertragungselementen über Steyr Powertrain, sowie Konstruktion und Montage von kompletten Fahrzeugen über SteyrSymatec. Magna hat über 59.000 Beschäftigte in 166 Fertigungsbetrieben und 32 Produktentwicklungs- und Konstruktionszentren in 19 Ländern. Magna wird am Donnerstag, 17. August 2000, um 16.30 Uhr MEZ (10.30 a.m. EST), eine Telefonkonferenz abhalten, um die Ergebnisse des zweiten Quartals zu besprechen. Die Nummer für diese Schaltung ist +1-800-379-4140. Bitte melden Sie sich 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz. Die Nummer für Übersee-Anrufer ist +1-416-641-6704. Magna wird die Telefonkonferenz über http://www.magnaint.com auch in das Web übertragen. Vorsitzender dieser Telefonkonferenz wird Graham Orr, Executive Vice-President, Corporate Development, sein. Diese Pressemitteilung kann "zukunftsorientierte Aussagen" im Sinne der anwendbaren Wertpapier-Gesetzgebung enthalten. Derartige Aussagen sind mit gewissen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hierin genannten oder vorausgesetzten Ergebnissen abweichen können. Zu diesen Faktoren gehören u.a. die Konjunkturabhängigkeit der Industrie, die finanzielle Leistung des Unternehmens, Änderungen auf den wirtschaftlichen Märkten, in welchen das Unternehmen tätig ist, Änderungen beim Wettbewerb, Beziehungen zu OEM-Kunden, die Abhängigkeit von gewissen Fahrzeugprogrammen, Währungsrisiken und andere Faktoren, welche das Unternehmen im Formular 40-F für sein am 31. Dezember 1999 abgelaufenes Geschäftsjahr genannt hat, sowie nachträgliche SEC-Dokumentation. Magna International Inc. Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnungen und thesaurierte Gewinne (ungeprüft) US$ in Millionen, ausgenommen Aktienzahlen ------------------------------------------------------------ Halbjahr endend Quartal endend 30. Juni 30. Juni 30. Juni 30. Juni 2000 1999 2000 1999 ------------------------------------------------------------ (neu festgelegt, siehe (neu festgelegt, siehe Anmerkungen 2 und 3) Anmerkungen 2 und 3) Umsatzerlöse: Automobil $ 5.129 $ 4.555 $ 2.508 $ 2.324 Magna Entertainment Corp. 135 61 54 21 ---------------------------------------------------------- 5.264 4.616 2.562 2.345 ---------------------------------------------------------- Automobil Kosten und Ausgaben: Kosten verkaufter Waren 4.171 .782 2.037 1.928 Abschreibung und Amortisation 186 162 92 82 Vertrieb, allgemein und Verwaltung 326 294 152 144 Aufwandzinsen, netto 12 2 5 - Beteiligungserträge (9) (9) (4) (4) Magna Entertainment Corp. Kosten und Ausgaben 109 46 49 22 ----------------------------------------------------------- Betriebsergebnis - Automobil 443 324 226 174 Betriebsergebnis - Magna Entertainment Corp. 26 15 5 (1) ----------------------------------------------------------- Betriebsergebnis 469 339 231 173 Sonstige Erträge - Automobil (Anmerkung 4) 36 - 36 - ----------------------------------------------------------- Gewinn vor Einkommensteuern und Gewinnanteil der Minderheitsaktionäre 505 339 267 173 Einkommensteuern 174 118 89 61 Minderheitsbeteiligung 15 9 8 4 ----------------------------------------------------------------- Reingewinn $ 316 $ 212 $ 170 $ 108 ----------------------------------------------------------------- Finanzierungsgebühren für Vorzugswertpapiere und sonstiges eingezahltes Kapital $ (22) $ (13) $ (11) $ (7) --------------------------------------------------------------- Reingewinn für Aktionäre mit nachrangigen Stimmaktien der Klasse A und Aktien der Klasse B 294 199 159 101 Thesaurierte Gewinne zu Beginn des Berichtszeitraums 1.531 1.202 1.446 1.215 Dividenden auf nachrangige Stimmaktien der Klasse A und Aktien der Klasse B (Anm. 3) (158) (31) (23) (20) Rückgabe von Bezugsrechtscheinen von Tochtergesellschaften (1) - (1) - Kumulative Berichtigung für Änderung der Bilanzierungsgrundsätze (Anmerkung 2) (85) (74) - - ------------------------------------------------------------- Thesaurierte Gewinne, Ende des Berichtszeitraums $ 1.581 $ 1.296 $ 1.581 $ 1.296 ------------------------------------------------------------- Gewinne pro nachrangige Stimmaktie der Klasse A oder Aktie der Klasse B: Grundgewinn $ 3,75 $ 2,54 $ 2,03 $ 1,29 einschließlich aller Umtauschrechte $ 3,37 $ 2,38 $ 1,82 $ 1,21 ------------------------------------------------------------- Ausgezahlte Bahrdividenden pro nachrangige Stimmaktie der Klasse A oder Aktie der Klase B $ 0,60 $ 0,61 $ 0,30 $ 0,39 -------------------------------------------------------------- Durchschnittszahl der während des Berichtszeitraums im Umlauf befindlichen nachrangigen Stimmaktien der Klasse A und Aktien der Klasse B (in Millionen): Grundgewinn 78,5 78,4 78,5 78,5 Einschließlich aller Umtauschrechte 93,2 91,5 93,4 91,7 -------------------------------------------------------------- Konsolidierte Cashflow-Rechnungen -------------------------------------------------------------- (ungeprüft) (US$ in Millionen) --------------------------------------------------------------- Halbjahr Quartal endend endend 30. Juni 30. Juni 30. Juni 30. Juni 2000 1999 2000 1999 --------------------------------------------------------------- Barmittel aus (neu festgelegt, (neu festgelegt, (verwendet für): siehe Anmerkung 2) siehe Anmerkung 2) Geschäftstätigkeiten Reingewinn $ 316 $ 212 $ 170 $ 108 Posten, die keinen laufenden Cashflow erzeugen 198 169 75 86 -------------------------------------------------------------- 514 381 245 194 Änderungen Sachbetriebskapitals (222) (62) (130) 12 -------------------------------------------------------------- 292 319 115 206 -------------------------------------------------------------- Investitionsaktivitäten Anlagevermögenerweiterung (253) (416) (141) (204) Aufkauf von Tochtergesellschaften - (12) - (6) Anstieg an Investitionen und anderen (15) (5) (3) (5) Erlöse aus Veräußerungen von Investitionen und anderem 161 88 140 47 -------------------------------------------------------------- (107) (345) (4) (168) -------------------------------------------------------------- Finanzierungsaktivitäten Nettoemissionen (Rückzahlung) von Schulden (180) 133 (28) 61 Rückzahlung von Zinsverpflichtungen für Langfristige Verbindlichkeiten (16) (14) (7) (7) Ausgabe von Vorzugswertpapieren (12) - (5) - Rückgabe Filial-Aktienbezugsrechtscheinen (2) - (2) - Ausgabe von Aktien durch Tochtergesellschaften 4 - 3 - Dividenden bezahlt an Minderheitsbeteiligungen (2) (1) (1) - Dividenden (47) (48) (23) (31) -------------------------------------------------------------- (255) 70 (63) 23 -------------------------------------------------------------- Auswirkung auf Kursänderungen bei Barmitteln und Geldmarktpapieren (12) (15) (2) (6) -------------------------------------------------------------- Nettozunahme (Abnahme) an Barmitteln und Geldwertpapieren im Berichtszeitraum (82) 29 46 55 Barmittel und Geldmarktpapiere zu Beginn des Berichtszeitraums 632 484 504 458 -------------------------------------------------------------- Barmittel und Geldmarktpapiere zu Ende des Berichtszeitraums $ 550 $ 513 $ 550 $ 513 -------------------------------------------------------------- Magna International Inc. Konsolidierte Bilanzen -------------------------------------------------------------- (ungeprüft) (US$ in Millionen) -------------------------------------------------------------- 30. Juni 31. Dezember 2000 1999 -------------------------------------------------------------- Aktiva -------------------------------------------------------------- (neu festgelegt, siehe Anmerkung 2) Umlaufvermögen: Barmittel und Geldmarktpapiere $ 550 $ 632 Forderungen 1.790 1.584 Bestände 702 672 Transitorische und sonstige Aktiva 63 46 -------------------------------------------------------------- 3.105 2.934 -------------------------------------------------------------- Investitionen 96 89 -------------------------------------------------------------- Anlagevermögen, netto 3.391 3.498 -------------------------------------------------------------- Geschäftswert, netto 231 267 -------------------------------------------------------------- Zukünftige Steuern, Aktiva 82 93 -------------------------------------------------------------- Sonstige Aktiva 164 181 -------------------------------------------------------------- $ 7.069 $ 7.062 -------------------------------------------------------------- Verbindlichkeiten und Eigenkapital -------------------------------------------------------------- Laufende Verbindlichkeiten: Bankverschuldung $ 234 $ 339 Verbindlichkeiten 1.391 1.391 Antizipative Löhne und Gehälter 221 202 Sonstige antizipative Verbindlichkeiten 140 213 Zu zahlende Einkommensteuer 57 56 Langfristige Schulden, fällig innerhalb eines Jahres 44 70 -------------------------------------------------------------- 2.087 2.271 -------------------------------------------------------------- Langfristige Schulden 257 253 -------------------------------------------------------------- Zinsverpflichtungen auf langfristige Schulden 189 208 -------------------------------------------------------------- Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 80 85 -------------------------------------------------------------- Zukünftige Steuerverbindlichkeiten 179 188 ------------------------------------------------ ------------- Minderheitsbeteiligung 282 124 -------------------------------------------------------------- Eigenkapital: Ausgegebenes und umlaufendes Grundkapital - nachrangige Stimmaktien der Klasse A (ausgegeben: 77.442.125; 31. Dezember 1999 - 77.438.465) 1.441 1.441 Aktien der Klasse B (umwandelbar in nachrangige Stimmaktien der Klasse A) (ausgegeben: 1.097.909; 31. Dezember 1999 - 1.097.909) 1 1 Vorzugswertpapiere 277 277 Sonstiges eingezahltes Kapital 711 689 Thesaurierte Gewinne 1.581 1.446 Kursberichtigung (16) 79 -------------------------------------------------------------- 3.995 3.933 -------------------------------------------------------------- $ 7.069 $ 7.062 -------------------------------------------------------------- -------------------------------------------------------------- Anmerkungen: 1. Nach Meinung der Geschäftsführung spiegeln die ungeprüften konsolidierten Zwischen-Gewinn- und Verlustrechnungen alle Berichtigungen wider, die nur aus normalen und wiederkehrenden Berichtigungen bestehen und erforderlich sind, um die finanzielle Situation zum 30. Juni 2000 und die Betriebs- und Cashflow-Ergebnisse für die am 30. Juni 2000 bzw. 1999 abgelaufenen Halbjahreszeiträume fair darzustellen. 2. Im September 1999 hat die United States Emerging Issues Task Force den Konsens Nummer 99-5 bezüglich der Bilanzierung von Vorproduktionskosten im Hinblick auf langfristige Liefervereinbarungen herausgegeben, welcher es erforderlich macht, Design- und Entwicklungskosten für Produkte, die unter langfristigen Liefervereinbarungen zu verkaufen sind, als entstandene Ausgaben zu verbuchen, es sei denn, es besteht eine vertragliche Rückerstattungsgarantie. Der Konsens erfordert auch, dass Design- und Entwicklungskosten für Formen, Stempel und andere Werkzeuge, welche dem Lieferanten nicht gehören, und die zur Herstellung von Produkten unter langfristigen Liefervereinbarungen verwendet werden, als entstandene Kosten verbucht werden, es sei denn, dass die Liefervereinbarung das unwiderrufliche Recht des Lieferanten vorsieht die Formen, Stempel und anderen Werkzeuge während der Liefervereinbarung zu benutzen. Die in Kanada geltenden Grundsätze ordnungsmäßiger Rechnungslegung ("Canadian GAAP") gehen nicht ausdrücklich auf diese Kostenarten ein. Das American Institute of Certified Public Accountants veröffentlichte außerdem im April 1998 neue Empfehlungen für die Verbuchung von Kosten für Betriebsgründungsaktivitäten. Diese Empfehlungen schreiben vor, dass Kosten für Betriebsgründungen, welche bei der Errichtung neuer Betriebsstätten entstehen und eine beachtliche Zeit bis zur Erreichung der kommerziellen Produktion erfordern, kapitalisiert werden. In der Bemühung zukünftige Unterschiede zwischen den Canadian GAAP und den Grundsätze ordnungsmäßiger Rechnungslegung in den Vereinigten Staaten ("U.S. GAAP") zu minimieren hat das Unternehmen kürzlich offengelegt, dass es im ersten Quartal 2000 zum Zwecke der kanadischen Berichterstattung für jede der zuvor beschriebenen Vorproduktionskosten Bilanzierungsgrundsätze verwenden werde, die den U.S. GAAP entsprechen. Canadian GAAP erfordern bei einer Änderung der Bilanzierungsgrundätze eine rückwirkende Neufestsetzung. Die wichtigsten Änderungen an den konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnungen sind folgende: Halbjahr endend Quartal endend 30. Juni 30. Juni 2000 1999 --------------------------------------------------------------- Anstieg der Kosten für Umsatzerlöse $ 26 $ 14 Rückgang Abschreibung und Amortisation (9) (5) --------------------------------------------------------------- Rückgang Betriebsergebnis - Automobil (17) (9) Rückgang Einkommensteuern (4) (1) --------------------------------------------------------------- Rückgang Reingewinn $(13) $ (8) --------------------------------------------------------------- Rückgang Gewinn pro nachrangiger Stimmaktie der Klasse A oder Aktie der Klasse B: Grundgewinn $(0,16) $(0,10) einschließlich aller Umtauschrechte $(0,14) $(0,09) --------------------------------------------------------------- 31. Dezember 1999 --------------------------------------------------------------- Rückgang Anlagevermögen $ (45) --------------------------------------------------------------- Rückgang sonstige Aktiva $ (91) --------------------------------------------------------------- Rückgang zukünftiger Steuerverbindlichkeiten $ (45) --------------------------------------------------------------- Rückgang thesaurierte Gewinne $ (85) --------------------------------------------------------------- Rückgang Kursberichtigung $ (6) --------------------------------------------------------------- 3. Im ersten Quartal des laufenden Jahres schloss Magna die Ausgliederung der Magna Entertainment Corp. ("MEC") durch Auszahlung einer Dividende von etwa 20 Prozent des MEC-Eigenkapitals an die Aktionäre von Magna ab. Die Dividenden enthalten $ 111 Millionen hinsichtlich der MEC-Ausgliederung. Die Umsatzerlöse, Kosten und Ausgaben von MEC für das am 30. Juni 1999 abgelaufene Quartal bzw. Halbjahr wurden gegenüber den früher genannten Werten berichtigt. Die Berichtigungen waren zur Berücksichtigung der endgültigen Struktur von MEC erforderlich und haben keinen Einfluss auf den konsolidierten Reingewinn von Magna. 4. Während des am 30. Juni 2000 abgelaufenen Quartals verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von $ 36 Millionen für den Verkauf von 4,4 Millionen nachrangigen Stimmaktion der Klasse A von Tesma International Inc., einer freigehandelten Tochtergesellschaft des Unternehmens. 5. Die folgende Tabelle stellt die maximale Anzahl an nachrangigen Stimmaktion der Klasse A und Aktien der Klasse B dar, die in Umlauf wären, wenn alle zum 30. Juni 2000 bestehenden Umtauschrechte ausgeübt worden wären: -------------------------------------------------------------- Nachrangige Stimmaktion der Klasse A und Aktien der Klasse B im Umlauf am 30. Juni 2000 78,5 5 Prozent nachrangige Optionsanleihen (basierend auf Wandeloption des Besitzers) 6,5 4.875 Prozent nachrangige Wandelschuldverschreibungen (basierend auf Wandeloption des Besitzers) 6,5 Bezugsrechtscheine 1,9 ------------------------------------------------------------ 93,4 ------------------------------------------------------------ Die obigen Beträge enthalten keine nachrangigen Stimmaktien der Klasse A, die auf Wunsch des Unternehmens zur Begleichung der 7,08 Prozent nachrangigen Schuldverschreibungen und Vorzugswertpapiere bei Einlösung oder Fälligkeit auszustellen wären. 6. Die segmentierten Betriebsergebnisse des Unternehmens sind wie folgt: Halbjahr endend Halbjahr endend 30. Juni 2000 30. Juni 1999 ---------------------------------------------------------------- Summe Reingewinn Anlagen- Summe Reingewinn Anlagen- Umsatz- (Verlust) vermögen Umsatz- (Verlust) vermögen erlös netto netto ---------------------------------------------------------------- Klasse 0.5 (tm) Fahrzeug und Systeme Integration Europa 530 34 159 510 40 304 Nordamerika 7 (12) 9 - (9) - Klassen Eins und Zwei Automobil- Fertigung Nordamerika 2.611 227 947 2.263 195 867 Europa 1.051 14 458 998 (3) 419 Frei gehandelte Klassen Eins und Zwei Automobil- Fertigung Nordamerika 927 104 493 765 55 479 Europa 77 4 63 82 5 43 MEC 135 26 557 61 15 336 Corporate und andere (74) 72 705 (63) 41 587 ---------------------------------------------------------------- Summe meldepflichtiger Segmente 264 469 3.391 4.616 339 3.035 Umlaufvermögen 3.105 2.736 Investitionen, Geschäftswert und andere Aktiva 573 564 ---------------------------------------------------------------- Konsolidierte Summe Aktiva 7.069 6.335 ---------------------------------------------------------------- 7. Nach dem 30. Juni 2000 schloss das Unternehmen den Kauf seines 50prozentigen Anteils an einem Joint Venture und dem damit verbundenen Grundbesitz ab und unterzeichnete einen bindenden Vertrag zum Verkauf einer 100prozentigen Fertigungssparte, der noch der Genehmigung seitens der Kontrollbehörden bedarf. Man geht von einem Bruttoverkaufserlös von ca. $ 180 Millionen aus, der jedoch noch den Abschlussberichtigungen unterliegt. ots Originaltext: Magna International Inc. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Graham Orr, Magna, Tel. (USA) +1 905 726-7099 Original-Content von: Magna International Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: