Magna International Inc.

RiskMetrics empfiehlt den Aktieninhabern von Magna für die vorgeschlagene Transaktion zu stimmen

Aurora, Kanada, June 14, 2010 (ots/PRNewswire) - Magna International Inc. gab heute bekannt, dass RiskMetrics Group, ein unabhängiger Proxy-Berater, seinen institutionellen Kunden empfohlen hat, für die vorgeschlagene Transaktion zu stimmen, welche die Zwei-Klassen-Aktienstruktur bei Magna abschaffen würde. Die Abstimmung der Magna-Aktieninhaber soll am 28. Juni 2010 während einer Sondersitzung stattfinden.

In RiskMetrics Bericht heisst es:

"Unserer Ansicht nach gehören zu den potenziellen Vorteilen der "One Share, One Vote"-Struktur unter anderem:

- die Beseitigung des gesamten oder von Teilen des scheinbar bereits lange existierenden Händlerrabatts der Klasse-A-Aktien und die Freigabe des Nutzens für die Aktieninhaber, wie der Markt bereits implizierte;

- verbesserte Rechenschaftspflicht der Vorsitzenden, da sie von den öffentlichen Aktieninhabern gewählt oder abgewählt werden, anstatt von den derzeitigen Mehrheitsaktionären;

- grösserer Kapitalzugang, da Investoren, die bisher nicht bereit oder in der Lage waren, in Magna zu investieren, nun interessiert sein werden, wodurch niedrigere Kapitalkosten entstehen; und

- Entfernung der Kontrollhindernisse bei potenziellen Übernahmeinteressen.

Auch wenn wir legitime Bedenken über die Unternehmensführung in Bezug auf die Magna-Transaktion anerkennen, sind wir der Meinung, dass das potenzielle Risiko des Kursrückgangs aufgrund des Versäumens dieser unerwarteten Möglichkeit, die Aktien mit mehrfachen Abstimmungsrecht zu beseitigen, selbst zu diesem hohen Preis, und die vorher erwähnten, potenziellen Vorteile die Bedenken über die Unternehmensführung aufwiegen würden und daher für die Aktieninhaber, die sich Gedanken über das zukünftige und langfristige Wachstum und den Nutzen Gedanken machen, akzeptabel ist ..."

"Ob die Ausweitung des mehrfachen Handels über einen längeren Zeitraum nachhaltig ist, muss man sehen. Wir glauben jedoch, dass eine Ablehnung von Magnas Vorschlag vermutlich die bisherige Multiple Expansion beseitigen und den Nutzen für die Aktieninhaber bedeutet verringern würde."

Vincent J. Galifi, Leitender Vizepräsident und Finanzvorstand von Magna, erklärte: "Wir begrüssen die Empfehlung von RiskMetrics und bestärken alle unsere Aktieninhaber, das Proxy-Rundschreiben vollständig zu lesen und während der Sondersitzung ihr Stimmrecht auszuüben."

Magnas Management-Informationsrundschreiben/Proxy-Statement vom 31. Mai 2010 wurde allen Aktieninhabern zugestellt und ist auch auf Magnas Website unter http://www.magna.com/magna/en/investors/ und unter http://www.sedar.com verfügbar.

Informationen über Magna

Wir sind einer der vielseitigsten Automobilzulieferer weltweit. Wir entwerfen, entwickeln und produzieren technologisch fortgeschrittene Systeme, Bauteile, Module und Komponenten und konstruieren und montieren komplette Fahrzeuge, vornehmlich für den Verkauf an Originalhersteller ("OEMs") von Autos und leichten Nutzfahrzeugen. Zu unseren Kompetenzen zählen unter anderem die Gestaltung, Konstruktion, das Testen und die Produktion von Innenausstattungen für Fahrzeuge; Sitzsysteme, Schliesssysteme, Karosserie- und Fahrgestellsysteme, Sichtsysteme, Elektronik, Aussenausstattungen, Antriebssysteme, Dachsysteme, Hybrid- und elektrische Fahrzeuge/Systeme sowie die komplette Konstruktion und Montage von Fahrzeugen.

Wir beschäftigen ca. 74.000 Mitarbeiter in 240 Fertigungsbetrieben und in 76 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Verkaufscentern in 25 Ländern.

ZUKUNFTSWEISENDE AUSSAGEN

--------------------------

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des anwendbaren Wertpapierrechts dar. Hierzu zählen unter anderem Aussagen hinsichtlich der Ergebnisse und potenziellen Vorteile, die durch die "One Share, One Vote"-Struktur erwartet werden. Die in dieser Pressemitteilung dargestellten, zukunftsweisenden Aussagen werden bereitgestellt, um Informationen über die derzeitigen Erwartungen in Bezug auf das in Erwägung gezogene Abkommen zu bieten und sind für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet. Zu den zukunftsweisende Aussagen können Aussagen zu unseren künftigen Plänen, Zielen oder unserer wirtschaftlichen Leistung oder die Annahmen gehören, die den vorgenannten Punkten zugrunde liegen, sowie Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt. Wir verwenden Formulierungen wie "kann", "würden", "können", "sollte", "wird", "wahrscheinlich", "erwarten", "annehmen", "glauben", "beabsichtigen", "planen", "vorhersagen", "prognostizieren", "projizieren", "schätzen" und ähnliche Ausdrücke, die zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse suggerieren, um zukunftsweisende Aussagen kenntlich zu machen. Solche zukunftsweisenden Aussagen beruhen auf derzeit verfügbaren Informationen und Annahmen und Analysen, zu denen wir angesichts unserer Erfahrungen und unserer Einschätzung historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen gekommen sind, sowie unter Einbeziehung sonstiger Faktoren, die wir den Umständen nach für angemessen halten. Ob die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen jedoch unseren Erwartungen und Prognosen entsprechen, unterliegt einer Anzahl von Risiken, Annahmen und Unwägbarkeiten. Viele von diesen liegen ausserhalb unserer Kontrolle und deren Effekte können schwer vorhergesagt werden. Dazu gehören uneingeschränkt: Risiko, Annahmen und Unsicherheiten in Bezug auf die Durchführung des Abkommens, eingeschlossen der Zustimmung durch die Aktieninhaber, die gerichtliche Zustimmung, die Erfüllung der oder der Verzicht auf die Bedingungen des Abschlusses der Transaktion, wie durch das Abkommen nahegelegt, und die Beendigung des Transaktionsabkommens; zukünftige Wachstumsprognosen für elektrische Fahrzeuge; der Marktwert und der Handelspreis von nachrangigen Klasse-A-Stimmanteilen; sowie andere Faktoren, die in unserem Management-Informationsrundschreiben/Proxy-Statement vom 31. Mai 2010, in unserem bei der kanadischen Börsenaufsicht eingereichten Jahresbericht (Annual Information Form) und unserem auf Formular 40-F bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht "Securities and Exchange Commission" eingereichten Jahresbericht sowie nachfolgenden Eingaben dargelegt sind. Bei der Beurteilung von zukunftsweisenden Aussagen sollten Leser den zukunftsweisenden Aussagen keine ungerechtfertigte Bedeutung beimessen und insbesondere die verschiedenen Faktoren berücksichtigen, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsweisenden Aussagen dargestellt sind. Soweit dies durch geltende Wertpapiergesetze nicht verlangt wird, lehnen wir jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsweisende Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, infolge späterer Informationen, Ereignisse, Umstände oder anderer Gegebenheiten zu aktualisieren oder zu revidieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Vincent J. Galifi, Leitender Vizepräsident und Finanzvorstand unter +1(905)-726-7100

Pressekontakt:

CONTACT: Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Vincent
J.Galifi, Leitender Vizepräsident und Finanzvorstand unter
+1(905)-726-7100

Original-Content von: Magna International Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Magna International Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: