Magna International Inc.

Magna kündigt Rekordergebnisse für erstes Quartal an

Aurora, Ontario (ots-PRNewswire)- Magna International Inc. (TSE: MG.A, MG.B; NYSE: MGA) kündigte Rekordzahlen bei den Verkäufen, Gewinnen und Gewinnen pro Aktie für das erste Quartal zum 31. März 2000 an. ---------------------------- DREI MONATE ZUM 31. März 31. März 2000 1999 Verkäufe 2.702 $ 2.271 $ Reinertrag 146 $ 104 $(1) Nettogewinn pro Aktie 1,55 $ 1,17 $(1) (1) Der Reinertrag und der Nettogewinn pro Aktie werden aufgrund einer Änderung der Abrechnungspolitik hinsichtlich der Entwicklungs-, Konstruktions- und Vorproduktionskosten neu dargestellt (vorher entsprechend 109 Millionen bzw. 1,22 Dollar). Weitere Informationen siehe Anmerkung 2 der beiliegenden Konzernabschlüsse für das erste Quartal. Alle Ergebnisse sind in Millionen US-Dollar dargestellt, mit Ausnahme der aktienbezogenen Zahlen. Die Verkäufe für das erste Quartal zum 31. März 2000 waren mit 2,7 Milliarden Dollar ein Rekord, eine Erhöhung von ca. 19% gegenüber dem Vergleichszeitraum zum 31. März 1999. Das höhere Verkaufsniveau im ersten Quartal 2000 reflektiert beim Inhalt pro Fahrzeug einen Anstieg von 11% in Nordamerika bzw. 10% in Europa gegenüber dem Vergleichsquartal, einem Zeitraum, in welchem die nordamerikanische bzw. europäische Fahrzeugproduktion um ca. 7% bzw. 2% anstieg. Werkzeuge und andere Verkäufe stiegen im ersten Quartal um 23% auf 263 Millionen Dollar. Der Reinertrag stieg im ersten Quartal um 40% auf einen Rekord von 146 Millionen Dollar gegenüber 104 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum 1999. Auch der Nettogewinn pro Aktie ist mit 1,55 Dollar für das erste Quartal ein Rekord für das Unternehmen, was einem Anstieg von 32% gegenüber einem Vergleichszeitraum entspricht. Im ersten Quartal 2000 betrugen die durch die Geschäftstätigkeit erzielten Barmittel 269 Millionen Dollar vor den Änderungen des Umlaufvermögens. Die gesamten Investitionstätigkeiten betrugen während dieses Quartal 124 Millionen Dollar einschließlich 112 Millionen Dollar Anlagevermögen und 12 Millionen Dollar Investitionen und andere Aktiva. Der Vorstand erklärte für das am 31. März 2000 endende Quartal eine Dividende von 0,30 Dollar pro Aktie für die in den Händen des Publikums befindlichen Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung und die Aktien der Klasse B. Die Dividende ist ab 15. Juni 2000 an Aktionäre zahlbar, die am 31. Mai 2000 registriert waren. Außerdem kündigten Magna und Decoma International Inc. ("Decoma") gemeinsam an, dass sie eine nicht bindende Absichtserklärung über den Kauf von Magnas europäischen Geschäftsanteil mit Außenteilen ("MES") durch Decoma sowie von Magnas bestehender Mehrheitsbeteiligung an Decoma Exterior Trim Inc. unterzeichnet haben. Diese von Decoma vorgeschlagene Akquisition würde Decomas Position als erster weltweiter Lieferant eines kompletten Programms an Kraftfahrzeugaußenteilen und -komponenten stärken und entspricht der kürzlich von Magna verlautbarten Zielsetzung, die Fertigungsgruppen zusammen mit den globalen Produktlinien umzustrukturieren. Weitere Informationen siehe die gemeinsame Presseerklärung von Magna und Decoma, welche zusammen mit dieser Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Am 10. März 2000 brachte Magna die bereits angekündigte Umwandlung von MEC in eine Publikumsgesellschaft zum Abschluss, indem sie 20% des Eigenkapitals von MEC an die Gesellschafter von Magna in Form von Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung oder umtauschbaren Aktien ausschüttete. Der Stichtag für die Feststellung der Aktionäre war der 25. Februar 2000. MEC wird unter den folgenden Handelssymbolen gelistet (TSE: Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung - "MIE.A"; TSE: Umtauschbare Aktien - "MEH"; NASDAQ: Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung - "MIEC"). Magna, einer der am weitesten diversifizierten Automobillieferanten der Welt, entwirft, entwickelt und stellt Automobilsysteme, Baugruppen und Komponenten her und konstruiert und montiert komplette Fahrzeuge, insbesondere für den Verkauf an Fabrikabnehmer von Kraftfahrzeugen und Kleinlastwagen in Nordamerika, Europa, Mexiko, Südamerika und Asien. Magna produziert unter anderem: Außendekorsysteme; Innenprodukte einschließlich kompletter Sitze, Armaturenbrett- und Türverkleidungssysteme und Schalldämmung; Teile und Baugruppen aus gepresstem und geschweißtem Metall; Sonnendächer; elektromechanische Vorrichtungen und Baugruppen sowie Navigationssysteme; eine Vielzahl von Kunststoffteilen einschließlich Karosserieteilen und Instrumententafeln über Decoma International Inc.; verschiedene Motor-, Kraftübertragungs- sowie Kraftstoffzufuhr- und Kühlkomponenten über Tesma International Inc.; eine Vielzahl von Kraftübertragungskomponenten über Steyr Powertrain und komplette Fahrzeugkonstruktion und Montage über SteyrSymatec. Magna hat über 59.000 Mitarbeiter in 174 Fertigungsstätten und 33 Produktentwicklungs- und Konstruktionszentren in 19 Ländern. Magna wird am Freitag, 19. Mai 2000, um 10.30 Uhr EST eine Konferenzschaltung einrichten, um die Ergebnisse des ersten Quartals zu besprechen. Die für diesen Anruf zu wählende Nummer ist 1-800-379-4140. Bitte rufen Sie 10 Minuten vor der Konferenzschaltung an. Die Nummer für Anrufer aus Übersee ist 1-416-641-6680. Magna wird die Konferenz unter www.magnaint.com auch über das Web übertragen. Die Konferenzschaltung wird unter dem Vorsitz von Graham Orr stattfinden, dem Stellvertretenden Generaldirektor, Unternehmensentwicklung. Magna International Inc. Konzerndaten über Einkommen und thesaurierte Gewinne (Ungeprüft) (in Millionen Dollar der Vereinigten Staaten, ausgenommen Zahlen pro Aktie) Drei Monate zum 31. März 31. März 2000 1999 (Neudarstellung, siehe Anmerkungen 2 und 3) Verkäufe: Automobil 2.621 $ 2.231 $ Magna Entertainment Corp. 81 40 2.702 2.271 ------------------------------- Automobil-Kosten und -Aufwand: Kosten verkaufter Güter 2.134 1.854 Abschreibung und Amortisation 94 80 Vertrieb, allgemein und Verwaltung 174 150 Zinsausgaben, netto 7 2 Kapitaleinkommen (5) (5) Magna Entertainment Corp. Kosten und Aufwand 60 24 ----------------------------- Betriebsgewinn - Automobil 217 150 Betriebsgewinn - Magna Entertainment Corp. 21 16 ------------------------------- Einkünfte vor Ertragssteuern und Anteile in Fremdbesitz 238 166 Ertragssteuern 85 57 Anteile in Fremdbesitz 7 5 ------------------------------- Reinertrag 146 $ 104 $ ------------------------------- Finanzierungskosten für Vorzugswertpapiere und sonstiges eingezahltes Kapital (11) $ (6) $ -------------------------------- Reinertrag verfügbar für Aktionäre der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung und der Klasse B 135 98 Thesaurierter Gewinn, Periodenbeginn 1.531 1.202 Dividenden auf Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung und Aktien der Klasse B (24) (11) Special Magna Entertainment Corp. Dividende (Anmerkung 3) (111) - Kumulative Wertberichtigung für Änderung der Abrechnungspolitik(Anmerkung 2) (85) (74) --------------------------------- Thesaurierter Gewinn, Periodenende 1.446 $ 1.215 $ -------------------------------- Gewinn pro Aktie der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung oder Aktie der Klasse B: Brutto 1,71 $ 1,25 $ Netto 1,55 $ 1,17 $ -------------------------------- Bardividenden bezahlt pro Aktie der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung oder der Klasse B: 0,30 $ 0,22 $ ---------------------------------- Durchschnittszahl an Aktien der Klasse A mit nachrangiger Stimmberechtigung und Aktien Klasse B in den Händen des Publikums während der Periode (in Millionen): Brutto 78,5 78,4 Netto 93,1 91,3 ------------------------------- Magna International Inc. Konzerndaten über Cash flow (Ungeprüft) (In Millionen Dollar der Vereinigten Staaten) Drei Monate zum 31. März, 31. März, 2000 1999 (Neudarlegung, Barmittel bereitgestellt von (verwendet für) siehe Anmerkung 2) BETRIEBSAKTIVITÄTEN Reinertrag 146 $ 104 $ Positionen ohne Einfluss auf laufenden Cash Flow 123 83 ------------------------------ 269 187 Änderungen im bargeldlosen Umlaufvermögen (92) (74) ------------------------------ 177 113 ------------------------------ Investitionsaktivitäten Anlagevermögenszugänge (112) (212) Kauf von Filialen - (6) Erhöhung von Investitionen und andere (12) - Erträge von Verfügung über Investitionen und andere 21 41 -------------------------------- (103) (177) --------------------------------- Finanzierungsaktivitäten Nettoausgabe (Rückzahlung) von Schulden (152) 72 Ausgaben von Aktien durch Filialen 1 - Rückzahlungen von Zinsverpflichtungen aus Schuldverschreibungen (9) (7) Ausschüttungen von Vorzugswertpapieren (7) - Dividenden gezahlt an Anteile in Fremdbesitz (1) (1) Dividenden (24) (17) --------------------------------- (192) 47 --------------------------------- Auswirkungen auf Kursänderungen Barmittel und bargeldähnliche Mittel (10) (9) --------------------------------- Nettoanstieg (Rückgang) an Barmitteln und bargeldähnlichen Mitteln in der Periode (128) (26) Barmittel und bargeldähnliche Mittel, Periodenbeginn 632 484 --------------------------------- Barmittel und bargeldähnliche Mittel, Periodenende 504 $ 458 $ ---------------------------------- Magna International Inc. Konzernbilanzen (Ungeprüft) (In Millionen Dollar der Vereinigten Staaten) 31. März, 31. Dezember, 2000 1999 Aktiva (Neudarlegung, Umlaufvermögen: siehe Anmerkung 2) Barmittel und bargeldähnliche Mittel 504 $ 632 $ Forderungen 1.826 1.584 Lagerbestände 662 672 Transitorische Aktiva und andere 51 46 -------------------------------- 3.043 2.934 Investitionen 98 89 Anlagevermögen, netto 3.436 3.498 Geschäftswert, netto 248 267 Steuerrückstellungen Aktiva 93 93 Andere Aktiva 173 181 -------------------------------- 7.091 $ 7.062 $ -------------------------------- Passiva und Eigenkapital Laufende Passiva: Bankverschuldung 194 $ 339 $ Verbindlichkeiten 1.571 1.391 Antizipative Gehälter und Löhne 207 202 Andere antizipative Passiva 168 213 Ertragssteuerverbindlichkeiten 46 56 Langfristige innerhalb eines Jahres fällige Schulden 49 70 --------------------------------- 2.235 2.271 Langfristige Schulden 258 253 Zinsverpflichtungen aus Schuldverschreibungen 198 208 Sonstige langfristigen Verbindlichkeiten 84 85 Steuerrückstellungen 181 188 Anteile in Fremdbesitz 240 124 ---------------------------------- Eigenkapital: Grundkapital ausgegeben und ausstehend - Aktien der Klasse A mit nachrangigem Stimmrecht (ausgegeben: 77.439.409; 31. Dezember 1999 - 77.438.465) 1.441 1.441 Aktien der Klasse B(umwandelbar in Aktien der Klasse A mit nachrangigem Stimmrecht) (ausgegeben: 1.097.909; 31. Dezember 1999 - 1.097.909) 1 1 Vorzugswertpapiere 277 277 Sonstiges einbezahltes Kapital 700 689 Thesaurierter Gewinn 1.446 1.446 Kursumrechnungsberichtigung 30 79 -------------------------------- 3.895 3.933 -------------------------------- 7.091 $ 7.062 $ Anmerkungen: 1. Nach Meinung der Geschäftsführung spiegelt der nicht geprüfte, vorläufige Konzernabschluss alle Berichtigungen wider, die nur aus den üblichen und wiederkehrenden Berichtigungen bestehen, welche notwendig sind, um die Finanzlage zum 31. März 2000 sowie das Betriebsergebnis und den Cash-flow für das jeweils am 31. März 2000 bzw. 1999 endende Quartal genau wiederzugeben. 2. Im September 1999 erreichte die Arbeitsgruppe Unternehmensgründungen der Vereinigten Staaten eine Übereinkunft über die Verbuchung von vorgelagerten, sich auf langfristige Lieferverträge beziehenden Produktionskosten. Die Übereinkunft verlangt, dass Konstruktions- und Entwicklungskosten für Produkte, die entsprechend langfristigen Verträgen verkauft werden sollen, soweit es keine vertragliche Garantie über die Erstattung gibt, als getragene Unkosten zu gelten haben. Die Übereinkunft verlangt weiterhin, dass die Konstruktions- und Entwicklungskosten für Formen, Modelle und andere Werkzeuge, die nicht Eigentum eines Zulieferers sind und die bei der Herstellung von Produkten entsprechend der langfristigen Liefervereinbarung verwendet werden, als Unkosten zu tragen sind, es sei denn, die Liefervereinbarung gibt dem Zulieferer das unabänderliche Recht, die Formen, Modelle und anderen Werkzeuge für den Zeitraum der Liefervereinbarung zu benutzen. Die kanadischen Gepflogenheiten einer ordnungsgemäßen Buchführung (die "kanadischen GAAP") machen keine expliziten Aussagen zu dieser Art von Kosten. Weiterhin gab der Amerikanische Buchprüfer-Verband im April 1998 neue Empfehlungen für die Verbuchung von Gründer-Aktivitäten heraus. Nach diesen Empfehlungen gelten die Kosten von Gründer-Aktivitäten als getragene Unkosten. Nach den kanadischen GAAP können solche Kosten kapitalisiert werden, die bei der Errichtung von neuen Einrichtungen, mit denen eine wirtschaftliche Produktion erst nach geraumer Zeit möglich ist, getragen werden. In dem Bemühen, in Zukunft Unterschiede zwischen den kanadischen GAAP und den in den Vereinigten Staaten üblichen Gepflogenheiten einer ordnungsgemäßen Buchführung ("GAAP der USA") so gering wie möglich zu halten, hat die Firma kürzlich bekannt gegeben, dass sie im ersten Quartal 2000 zum Zwecke der Berichterstattung in Kanada für jeden oben beschriebenen Kostentyp vorgelagerter Produktionsprozesse ein Verbuchungsverfahren übernehmen werde, das in Einklang mit den Anforderungen der GAAP der USA steht. Die kanadischen GAAP verlangen eine rückwirkende Erklärung, wenn eine Veränderung hinsichtlich des angewendeten Verbuchungsverfahrens vorgenommen wird. Die wichtigsten Veränderungen in Bezug auf den Konzernabschluss sind folgende: Am 31. März 1999 endendes Quartal: Erhöhte Verkaufskosten 12 $ Verringerte Wertminderung und Abschreibung (4) Verminderte Betriebserträge - Automobil (8) Verminderte Einkommenssteuer (3) Verminderter Reinertrag (5) $ Verminderter Gewinn pro nachrangigem Stimmrecht Klasse A bzw. Aktie Klasse B: Grundlage (0.06) $ einschließlich Wertminderung (durch Verwässerungseffekt) (0.05) $ -------------------------------- 31. Dezember 1999 Vermindertes Anlagevermögen (45) $ Minderung bei den sonstigen Vermögenswerten (91) $ Verminderte Steuerverbindlichkeiten in der Zukunft (45) $ Verminderte Gewinnrücklagen (85) $ Verminderte Berichtigungen auf Grund schwankender Wechselkurse (6) $ 3. Am 14. Februar 2000 kündigte das Unternehmen eine Sonderdividende in Höhe von ca. 20% des von den nachrangigen Stimmrechten der Klasse A und den am 25. Februar 2000 eingetragenen Aktionären der Klasse B gehaltenen Aktienkapitals der Magna Entertainment Corp ("MEC") an (die "Sonderdividende"). Am 10. März 2000 wurde die Sonderdividende ausgeschüttet. In Verbindung mit der Sonderdividende wurde am 17. März 2000 der Preis der nachrangigen Wandelanleihen des Unternehmens mit einem Zinskupon von 4,875 % bzw. 5 % auf 74,27 $ bzw. 53,04 $ angepasst. Die Vergleichsumsätze, -kosten und -auslagen von MEC sind gegenüber den früher ausgewiesenen angepasst worden. Die Anpassungen waren im Zuge der Widerspiegelung der endgültigen Struktur von MEC notwendig und haben keinen Einfluss auf den Jahresgewinn von Magna. 4. Die folgende Tabelle zeigt die maximale Anzahl von nachrangigen Stimmrechten der Klasse A und Aktien der Klasse B, die im Umlauf wären, wenn alle am 31. März 2000 umlaufenden Wertpapiere mit einem potentiellen Verwässerungseffekt ausgeübt werden würden: Am 31. März 2000 umlaufende nachrangige Stimmrechte Klasse A und Aktien Klasse B 78,5 Nachrangige Wandelanleihen 5 % (mit Wandeloption der Inhaber) 6,5 Nachrangige Wandelanleihen 4,875 % (mit Wandeloption der Inhaber) 6,5 Aktienoptionen 1,8 93,3 Die obigen Angaben enthalten nicht die Aktien der Klasse A mit vermindertem Stimmrecht, die das Unternehmen nach freiem Ermessen emittieren kann, um die nachrangigen Wandelanleihen zu 7,08 % sowie die Vorzugspapiere zurückzukaufen oder bei Fälligkeit zu tilgen. 5. Das Betriebsergebnis des Unternehmens nach Sparten sieht wie folgt aus: Am 31. März 2000 Am 31. März 1999 endendes Quartal endendes Quartal Gesamtbetriebserg. Anlagen Gesamtbetriebserg. Anlagen Umsätze Aktiva Vermögenswerte Umsätze Aktiva Vermögenswerte (Verlust) netto (Verlust) netto ---------------------------------- Rang 0.5T Fahrzeuge und Systeme Integration Europa 284 $ 18 $ 169 $ 245 $ 6 $ 357 $ Nordamerika 4 (7) 5 - (2) - Rang 1 und 2 Automobil Fertigung Nordamerika 1.324 110 989 1.114 91 824 Europa 542 11 453 498 2 386 Öffentlich gehandelt Rang 1 und 2 Automobil Fertigung Nordamerika 460 53 492 361 26 464 Europa 39 2 61 40 3 38 MEC 81 21 570 40 16 328 Unternehmen und sonstige (32) 30 697 (27) 24 558 Auszuweisende Sparten insgesamt 2.702 $ 238 $ 3.436 $ 2.271 $ 166 $ 2.955 $ Gegenwärtige Vermögenswerte 3.043 2.686 Investitionen, Goodwill und sonstige Vermögenswerte 612 565 Gesamt-Vermögenswerte des Konzerns: 7.091 $ 6.206 $ ots Originaltext: Magna International Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Graham Orr, Tel: +1 (905) 726-7099 (MG.A. MG.B. MGA) Original-Content von: Magna International Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: