DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG stärkt südafrikanischen Finanzsektor

Köln (ots) -

   - DEG arrangiert Finanzierung in Höhe von 100 Mio. US-Dollar für 
     The Standard Bank of South Africa Limited
   - Europäische Entwicklungsfinanzierer FMO und OeEB als weitere 
     Kapitalgeber 

Langfristiges Kapital für Infrastrukturprojekte in Afrika ist derzeit kaum zu bekommen. Um das zu ändern, arrangierte die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH für das Finanzinstitut The Standard Bank of South Africa Limited (SBSA) eine langfristige Finanzierung in Höhe von 100 Mio. US-Dollar. Die DEG gewährt dabei selber ein langfristiges Darlehen in Höhe von 40 Mio. US-Dollar; als Ko-Finanzierer stellen die Entwicklungsfinanzierer FMO (Niederlande) 40 Mio. US-Dollar und die OeEB (Österreich) 20 Mio. US-Dollar zur Verfügung. "Mit der von mehreren europäischen Entwicklungsfinanzierern gemeinsam bereitgestellten Tranche ermöglichen wir es SBSA, Investitionen im Infrastruktursektor zu finanzieren", sagte Bruno Wenn, Sprecher der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Köln. Wenn sieht in dem gemeinsamen Projekt einen weiteren Beleg dafür, dass die enge Zusammenarbeit der europäischen Entwicklungsfinanzierer wesentliche Beiträge zur effizienten Förderung der Privatwirtschaft in den Partnerländern leistet.

Das Darlehen dient zum größten Teil der Refinanzierung von Infrastrukturprojekten in Subsahara Afrika. So trägt das Projekt dazu bei, dass der dringend erforderliche Ausbau von Straßen weiter vorangetrieben wird und Wasserkraftwerke in verschiedenen Ländern errichtet werden können. SBSA ist eine der ersten afrikanischen Banken, die die "Äquator-Prinzipien" unterzeichnet und sich damit zur Umsetzung hoher Umwelt- und Sozialstandards bei Projektfinanzierungen verpflichtet hat. Die DEG wird die Bank dabei unterstützen, diese Philosophie Zug um Zug auf ihre gesamte Unternehmensfinanzierung auszudehnen. SBSA ist in Südafrika führend im Bereich Corporate Social Responsibility; es bietet beispielsweise benachteiligten Bevölkerungsschichten Finanzdienstleistungen an.

SBSA ist mit fast 29.000 Mitarbeitern und rund 700 Filialen eins der wichtigsten Institute im südafrikanischen Bankensektor und sowohl im Privat- als auch im Geschäftskundenbereich tätig. Das Unternehmen gehört zur international tätigen Standard Bank Group, mit der die DEG in anderen Ländern bereits erfolgreich zusammenarbeitet. Investitionen in Finanzmärkte sind ein Schwerpunkt im Geschäft der DEG. Denn ein starker Bankensektor versorgt wiederum lokale Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern mit Kapital und trägt so zum Wachstum der gesamten Wirtschaft bei.

Pressekontakt:

Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Strategie und Kommunikation
Kämmergasse 22
50676 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax: +49 221 4986 1292
mailto:presse@deginvest.de

http://www.deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: