DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG unterstützt Wiederaufbau von kleinen und mittleren Unternehmen in der türkischen Erdbeben-Region
Langfristiges Darlehen in Höhe von 15 Mio Euro an türkische Geschäftsbank

Köln (ots) - Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, stellt der privaten türkischen Garanti Bank A._. (GARANTI BANK) ein langfristiges Darlehen in Höhe von 15 Mio Euro zur Weiterleitung an Unternehmen zur Verfügung, die vom Erdbeben im August letzten Jahres betroffen wurden. Das verheerende Erdbeben in der Marmara-Region forderte rd. 15.000 Menschenleben, eine halbe Million Menschen wurden obdachlos. Auch die Schäden in der Wirtschaft der Region sind beträchtlich: So sind rd. 30.000 Arbeitsstätten mit geschätzten 300.000 Arbeitsplätzen betroffen, davon viele in kleinen und mittleren Unternehmen. Insgesamt schätzt die Weltbank die Schäden allein im Unternehmenssektor auf 1,1 bis 2,6 Mrd. US-$. Neben der Wiederaufbauhilfe, die vom türkischen Staat sowie bilateralen und multilateralen Institutionen vor allem für den Wohnungsbau und die Infrastruktur bereitgestellt werden, benötigen private Geschäftsbanken dringend Refinanzierungsmittel für zusätzliche Kredite zugunsten erdbebengeschädigter Unternehmen. Das langfristige Darlehen der DEG zu marktüblichen Konditionen für den Unternehmenssektor ist somit eine sinnvolle Ergänzung der bilateralen Hilfe. Die DEG-Mittel dienen vor allem der Rehabilitierung des durch das Erdbeben beeinträchtigten Anlage- und Umlaufvermögens von Unternehmen aus unterschiedlichen Sektoren. Mindestens zwei Drittel des DEG-Darlehens sind für kleine und mittlere Unternehmen reserviert, die nur schwer Zugang zu langfristiger Finanzierung haben. Ein Drittel wird für strategisch wichtige Investitionen in der Region, z.B. in der Baustoffindustrie, verwendet. Insgesamt wird die DEG damit mehr als 200 Unternehmen bei ihrem Wiederaufbau unterstützen. Darüber hinaus engagiert sich die DEG in weiteren Projekten u.a. in der Baustoffindustrie und in Leasing-Gesellschaften, um private unternehmerische Initiative, u.a. in der vom Erdbeben betroffenen Region, zu fördern. Die DEG In Erfüllung ihres entwicklungspolitischen Auftrages fördert die DEG seit 35 Jahren private Investitionen in Entwicklungs- und Transformationsländern sowie die Zusammenarbeit zwischen deutschen und ausländischen Unternehmen im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Durch die Förderung der Privatwirtschaft in ihren Partnerländern schafft die DEG Arbeitsplätze, trägt zu wirtschaftlichem Wachstum und zur Erhöhung des Lebensstandards der Menschen bei. Im Zentrum der Tätigkeit der DEG steht der Auf- und Ausbau leistungsfähiger privater Unternehmen in den genannten Regi-onen. Dabei unterstützt sie alle Formen langfristiger Unter-nehmenskooperationen, insbesondere Partnerschaften mit deutschen und anderen europäischen Unternehmen. Hierdurch mobilisiert sie langfristiges Investitionskapital, technisches Wissen, Management- und Marketingerfahrung. ots Originaltext: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Ihr DEG-Ansprechpartner: Hubertus Graf von Plettenberg Telefon: (02 21) 49 86-1 41 Telefax: (02 21) 49 86-2 92 eMail: pb@deginvest.de Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: