DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Beitrag zur Finanzsektorentwicklung
DEG stellt peruanischer Geschäftsbank rd. 10 Mio Euro zur Verfügung

Köln (ots) - Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH beteiligt sich mit 2,5 Mio US$ an der Norbank S.A. und gewährt der peruanischen Geschäftsbank darüber hinaus eine Kreditlinie für kleinere und mittlere Unternehmen in Höhe von 7,5 Mio Euro. In Folge des Klimaphänomens El Niño und der damit verbundenen Wirtschaftskrise ist der Finanzsektor Perus derzeit nur unvollkommen in der Lage, Finanzierungen für die Wirtschaft des Landes zur Verfügung zu stellen. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit sieht daher in der Förderung des Finanzsektors einen Schwerpunkt. Die Norbank wurde 1960 als Regionalbank gegründet. Zunächst konzentrierte sie ihr Geschäft auf die Region Grau (Piura) im strukturschwachen Norden Perus. Seit 1979 ist die Bank auch in der Region Lima tätig. Hohe Kreditrisiken und schwaches Management hemmten die Entwicklung der Bank. Im August 1997 wurde Norbank von einer Gruppe lokaler und internationaler Investoren übernommen und ein Restrukturierungsprozess eingeleitet. Erste Erfolge der Neuausrichtung sind bereits deutlich erkennbar. Im Firmenkundengeschäft konzentriert sich die Norbank auf die für die DEG wichtige Gruppe der kleinen und mittleren Unternehmen. Um die zur langfristigen Existenzsicherung nötige Größe zu erlangen, fusioniert das Institut mit dem etwa gleich großen Banco del Progreso. Mit der Unterstützung dieser Fusion leistet die DEG einen Beitrag zur Konsolidierung des peruanischen Bankensystems. "Ziel der DEG-Investition ist es, mit der Übernahme der Beteiligung die Bank bei ihrem Umstrukturierungsprozess zu unterstützen und ein positives Signal für das Kreditinstitut am Markt auszusenden," sagte Werner Breden, Leiter der Abteilung Finanzsektor der DEG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Lima. Die DEG ist die erste internationale Entwicklungsgesellschaft, die der NORBANK langfristige Mittel bereitstellt und so ihre Refinanzierungsmöglichkeiten stärkt. Die Kreditlinie der DEG eröffnet darüber hinaus kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu langfristigem Kapital. Peru ist eines der Schwerpunktländer der DEG in Lateinamerika. Im vergangenen Jahr finanzierte die DEG zwei neue Projekte mit einem Zusagevolumen von 16 Mio DM mit. Die DEG engagiert sich in der Verarbeitenden Industrie, im Bergbau und in der Landwirtschaft. Schwerpunkt ihres Gesamtportfolios in Peru in Höhe von 88 Mio ist jedoch die Finanzsektorförderung. ots Originaltext: DEG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Ihr DEG-Ansprechpartner: Hubertus Graf von Plettenberg Telefon: (02 21) 49 86-1 41 Telefax: (02 21) 49 86-2 92 eMail: pb@deginvest.de Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: