Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Heidelberger Druckmaschinen AG teilt gemäß § 15 WpHG mit: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2008/09

    Heidelberg (ots) - Die Heidelberger Druckmaschinen AG teilt gemäß § 15 WpHG mit:

    Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2008/09

    - Umsatz in Q2 zwischen 800 Mio. und 820 Mio. Euro - Betriebliches Ergebnis (EBIT) in Q2 negativ

    Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) wird nach ersten Berechnungen im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 (1. Juli bis 30. September) einen Umsatz von 800 Mio. bis 820 Mio. Euro erzielen. Damit liegt der Umsatz unter den Erwartungen der Gesellschaft für das drupa-Folgequartal und unterschreitet den Vergleichswert aus dem Vorjahresquartal um rund 10 Prozent. Heidelberg war auf Basis der drupa-Aufträge bisher von einem stärkeren Umsatzanstieg gegenüber dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs ausgegangen, verzeichnet aufgrund der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Situation derzeit jedoch merkliche Investitionszurückhaltung in allen Regionen.

    Das betriebliche Ergebnis (EBIT) im zweiten Quartal liegt voraussichtlich aufgrund des rückläufigen Umsatzes und andauernder Belastungen - ohne Restrukturierungsaufwand - bei bis zu minus 20 Mio. Euro. Zusätzlich beläuft sich der Restrukturierungsaufwand aus dem Maßnahmenpaket im zweiten Quartal auf bis zu 20 Mio. Euro.

    Außerdem könnte aufgrund des jüngst abgeschlossenen Tarifvertrags zur Altersteilzeit weiterer Rückstellungsbedarf von bis zu 30 Mio. Euro hinzukommen; das Inkrafttreten dieser Regelung und damit die bilanzielle Behandlung dieses Sachverhalts wird von Verbänden und Wirtschaftsprüfern allerdings aktuell noch geklärt.

    Der Free Cash Flow im zweiten Quartal liegt nach ersten vorläufigen Berechnungen im Wesentlichen aufgrund des niedrigeren Umsatzes bei rund minus 70 bis minus 90 Mio. Euro.

    Die Umsetzung des im ersten Quartal beschlossenen Maßnahmenpaketes zur Kostenverbesserung läuft nach Plan. Entsprechend der wirtschaftlichen Entwicklung wird das Programm ausgeweitet werden. Mit Bekanntgabe der endgültigen Quartals-/ Halbjahresergebnisse am 6. November 2008 wird Heidelberg eine Prognose zum Verlauf des gesamten Geschäftsjahres 2008/09 abgeben.

    Wichtiger Hinweis: Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Unternehmenskommunikation
Thomas Fichtl
Tel. 06221 92 47 47
Mobil 0173 318 69 47
Fax  06221 92 50 69
E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com

Original-Content von: Heidelberger Druckmaschinen AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Das könnte Sie auch interessieren: