Provinzial Rheinland Versicherungen

Provinzial Rheinland trauert um ehemaliges Vorstandsmitglied Albrecht Menke

Provinzial Rheinland trauert um ehemaliges Vorstandsmitglied Albrecht Menke

18 Jahre lang, von 1976 bis 1994, leitete der Jurist Albrecht Menke das Marketing und Vertriebsressort der Provinzial Rheinland. Am 16. April 2017 ist er im Alter von 82 Jahren verstorben.

Albrecht Menke, am 10. Juli 1934 in Düsseldorf geboren, studierte Rechtswissenschaften, Geschichte und Kunstgeschichte und schloss als Rechtsassessor (Ass. jur.) ab. Er trat 1952 in die FDP ein und war Bundesvorsitzender des Liberalen Studentenbundes und Präses des Verbandes Liberaler Akademiker.

Von 1958 bis 1972 war er Mitglied des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung. Außerdem war er stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED).

In der Zeit von 1966 bis 1970 war er Beigeordneter in St. Augustin und von 1970 bis 1976 Stadtdirektor in Gummersbach. Zugleich war er stellvertretender Landrat des Oberbergischen Kreises.

Mit seinem Wechsel in die Wirtschaft im Jahr 1976 leitete er bis zu seinem Ausscheiden 1994 als Vorstandsmitglied der damaligen Provinzial Feuer- und Lebensversicherungsanstalt der Rheinprovinz in Düsseldorf das Ressort Marketing und Vertrieb. Seine Erfahrungen und sein Wissen teilte er in vielen regionalen und überregionalen Versicherungs- und Wirtschaftsausschüssen. So war der passionierte Hobby-Segler unter anderem Mitglied im Ausschuss für Vertriebsfragen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft und des Verbandes öffentlicher Versicherer sowie stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Union Krankenversicherung, Saarbrücken.

Seine größten Herausforderungen bei der Provinzial waren in dieser Zeit die völlige Neuformierung des angestellten Außendienstes, wodurch der noch heutige Typ der Gebietsdirektionen entstand. Seinen Gedanken des Ladenlokals für selbständige Geschäftsstellenleiter setzte er noch vor der Konkurrenz mit Leidenschaft durch. Die Anbindung des Außendienstes an die Prozesse im Innendienst hat die Provinzial Rheinland auch ihm zu verdanken. Er hat die damals modernen Themen wie Marktforschung und Marketing ins Unternehmen gebracht, als für viele dies noch ein Fremdwort war. Am weitesten in die Zukunft gerichtet war die Zusammenarbeit mit den Sparkassen und der LBS zu einem intensiven und selbständigen Vertriebsweg im Dreierverbund.

Original-Content von: Provinzial Rheinland Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Provinzial Rheinland Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: