Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht
Weiterhin sehr volatile Märkte

    Frankfurt am Main (ots) - Die depressive Stimmung an den internationalen Aktienmärkten hält weiter an. Wieder waren es vor allem Unternehmensnachrichten, die das Marktgeschehen belasteten: Der Bilanzskandal um WorldCom war noch nicht "verdaut", da geriet der französische Medienkonzern Vivendi ins Rampenlicht. Als Gerüchte um Bilanztricks in Höhe von 1,5 Mrd Euro aufkamen, zog Vivendi weltweit Medien- und Technologieunternehmen mit in die Tiefe. Die zwischenzeitliche Kurserholung von Telekommunikationsunternehmen erwies sich nur als Strohfeuer. Angesichts der kaum zuvor erlebten Unsicherheit und Orientierungslosigkeit ist auch für die nächsten Wochen von einer hohen Votalität auszugehen.          Allerdings besitzt zumindest der DAX auf aktuellem Niveau kaum noch Rückschlagspotenzial. Bei etwa 3900 bis 4000 Punkten scheint der langfristige Aufwärtstrend von 1982 zu halten. Lediglich bei einer massiven, aber unwahrscheinlichen Verschlechterung des Konjunkturumfelds wären noch tiefere Kurse möglich. Vor dem Hintergrund einer erwarteten Bodenbildung sollten Privatanleger schwache Tage für Käufe in Aktien insbesondere von Deutsche Bank, Siemens und Allianz-Holding als Basisinvestments nutzen.          In den vergangenen Wochen hat die "Flucht in Qualität" die Renditen an den europäischen Rentenmärkten merklich fallen lassen. Die Commerzbank erwartet, dass es sich hierbei nur um eine vorübergehende Entwicklung handelt, auch wenn kurzfristig ein weiterer Rückgang nicht auszuschließen ist. Auf Sicht von drei Monaten werden die Renditen aber wieder höher sein, da dann die Konjunkturängste überwunden sein dürften und die Zinswende eingeleitet sein wird. Private Anleger sollten deshalb bei Neuengagements zurückhaltend sein und auch einmal an Gewinnmitnahmen denken.          Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.          Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte:          Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind.

    "2002; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz,
60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen
ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert, noch weitergegeben
werden.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Verantwortlich:

Commerzbank Aktiengesellschaft
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
Tel.: (069) 136 - 46553
Fax:  (069) 136 - 50993
60261 Frankfurt am Main
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet:http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: