Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht
Unsicherheit dominiert die Aktienmärkte

    Frankfurt (ots) - Die feiertagsbedingt geringen Umsätze sorgten
für einen nervösen Zickzack-Kurs an den internationalen
Aktienmärkten. Unter den Investoren wächst vor allem die Unsicherheit
über die weitere Konjunkturerholung. Positive Nachrichten werden zur
Zeit kaum wahrgenommen, während eher negative Daten sofort für
Kursverluste sorgen. So lag etwa der am Mittwoch veröffentlichte
amerikanische Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe
unter den Erwartungen und veranlasste die sogenannten "zittrigen
Hände" wieder einmal zu Verkäufen. Die von General Motors vermeldete
Absatzsteigerung führte umgekehrt zu steigenden Kursen in der
gesamten Automobilbranche.
    
    Diese Reaktion auf die laufende Berichtssaison ist typisch für die
aktuelle Stimmung an den Märkten. Etwa 60 % der US-amerikanischen
Unternehmen haben die Analystenschätzungen übertroffen, während nur
12 % enttäuschten. Vor allem Technologie-Unternehmen konnten die
Erwartungen nicht erfüllen, während defensive Branchen deutlich
bessere Zahlen und Prognosen lieferten. Private Anleger sollten
deshalb Substanzwerte bevorzugen. Besonders zu empfehlen ist hier
aktuell die Allianz-Aktie. Auch Fresenius Medical Care als
Marktführer im Dialyse-Bereich bleibt wegen der günstigen Bewertung
ein Kaufkandidat.
    
    Nach dem deutlichen Kursanstieg in der Vorwoche bestimmten zuletzt
Gewinnmitnahmen das Bild an den internationalen Rentenmärkten. Hinzu
kamen neue Preissorgen. Die jüngsten Inflationsdaten in Euroland
bewegten sich aber im Rahmen der Erwartungen, was der Markt mit einem
leichten Kursplus quittierte. Die Sitzung der Europäischen
Zentralbank brachte erwartungsgemäß keine Veränderung der Leitzinsen.
Private Anleger sollten in Erwartung einer weiteren wirtschaftlichen
Erholung und eines daraus folgenden Anstiegs der Kapitalmarktzinsen
weiterhin in erster Linie auf Anleihen im 3- bis 5-jährigen Bereich
setzen. Variabel verzinsliche sowie ausgesuchte Unternehmensanleihen
bleiben ideal zur Depotbeimischung.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
Tel. (069) 136 - 46553
Fax (069) 136 - 50993
60261 Frankfurt am Main
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet: http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: