Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht
Anlegern fehlt das Vertrauen

    Frankfurt/Main (ots) - ach zuletzt eher schwächeren
Konjunkturdaten kommen vielen Anlegern offensichtlich wieder Zweifel
an der Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen Erholung. In der Folge
standen in dieser Woche die internationalen Aktienmärkte unter Druck.
Vor allem der Technologie-Sektor dämpfte übergroße Erwartungen. Die
bisherigen Zugpferde dieser Branche, Hersteller von
Customer-Relationship-Management-Software (CRM) wie Peoplesoft oder
Commerce One, enttäuschten nach Gewinnwarnungen. Sorgen bereitet auch
der wegen des Nahost-Konfliktes gestiegene Ölpreis. Die
vielversprechenden Anzeichen einer Konjunkturerholung könnten dadurch
gefährdet werden. Auf der anderen Seite weckt die beginnende
Quartals-Berichterstattung amerikanischer Unternehmen die Hoffnung
auf positive Überraschungen. Offenbar warten die Anleger nach dem
Kursanstieg von sogenannten Value-Titeln in den vergangenen Wochen
vor allem darauf, Technologie-Aktien günstig kaufen zu können. Nach
der zuletzt guten Kursentwicklung empfiehlt die Commerzbank privaten
Anlegern, die Aktien von DaimlerChrysler zu halten. Microsoft bleibt
wegen der positiven Erwartungen für Technologietitel ein klarer Kauf,
wenngleich diese Aktie auch mittelfristig volatil bleiben wird.
    
    Ausgelöst durch das Pulverfass Naher Osten tendierte der
Rentenmarkt in dieser Woche fester, da Anleger Kapital aus Aktien in
Renten umschichteten. So fiel die Rendite für 10-jährige
Bundesanleihen wieder unter 5,2 Prozent. Allerdings handelt es sich
dabei in erster Linie wohl um eine technische Reaktion auf die
Kurverluste der letzten Wochen. Nach Veröffentlichung des
Geschäftsklimaindex für Europa stiegen die Renditen vorübergehend
insbesondere im kurzfristigen Bereich sogar wieder an. Die Sitzung
der Europäischen Zentralbank spielte dagegen keine Rolle, da
unveränderte Leitzinsen erwartet wurden. Unverändert bleiben für
private Anleger 3- bis 5-jährige Pfandbriefe und Unternehmensanleihen
guter Bonität sowie variabel verzinsliche Titel besonders
interessant.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
60261 Frankfurt am Main
Tel.(069) 136 - 46553
Fax(069) 136 - 50993
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet:http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: