Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht
Ernüchterung am Aktienmarkt

    Frankfurt/M. (ots) - Nachdem die internationalen Aktienmärkte in
der Vorwoche auf die positiven Konjunkturdaten noch mit deutlichen
Kursgewinnen reagiert hatten, trübte sich die Stimmung zuletzt wieder
leicht ein. In einem insgesamt schwächeren Börsenumfeld zeigten sich
lediglich defensive Branchen wie Chemie/Pharma, Automobile und
Nahrung stabil. Die in der Vorwoche festeren Technologietitel standen
hingegen unter Druck. Hier enttäuschte vor allem der amerikanische
Konzern Lucent, der eine Rückkehr in die Gewinnzone erst im Jahr 2003
erwartet. Dies weckte neue Zweifel an einem schnellen Turnaround bei
Technologietiteln, deren Kurse auf breiter Front nachgaben. Auch die
schwächer als erwartet ausgefallenen Einzelhandelsumsätze in den USA
trübten die aufgekommene Konjunkturzuversicht. Trotz der aktuellen
Einbußen bleiben die Chancen für steigende Aktienkurse gut,
allerdings werden Korrekturen im Aufwärtstrend eher die Regel als die
Ausnahme sein. Die Commerzbank empfiehlt dem mittelfristig
orientierten Privatanleger deshalb einen weiteren Bestandsaufbau.
Neben zyklischen Branchen bleiben vor allem DaimlerChrysler und
Microsoft interessant.
    
    Nach den deutlichen Kursrückgängen der Vorwoche zeigten sich die
Rentenmärkte zuletzt wieder in einem freundlicheren Licht. Unter
anderem stützten die schwächeren Aktienmärkte die Rentenkurse. Im
Fokus der Investoren steht nun die Sitzung der US-Zentralbank am
kommenden Dienstag. Eine erste Zinserhöhung zu diesem frühen
Zeitpunkt wird allgemein noch nicht erwartet, solange die
Konjunkturerholung immer wieder Rückschläge verdauen muss. In
Euroland dürfte eine Erhöhung der Leitzinsen sogar frühestens im
Herbst diesen Jahres erfolgen. Die Commerzbank empfiehlt zur Zeit
Anleihen mit Restlaufzeiten von drei bis fünf Jahren. Mit diesen
Laufzeiten können eventuelle Kursrückgänge durch vergleichsweise hohe
Renditen kompensiert werden.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
60261 Frankfurt am Main
Tel.(069) 136 - 46553
Fax(069) 136 - 50993
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet: http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: