Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht: Weiterhin Unsicherheit

    Frankfurt/M (ots) - Auch in dieser Woche trieb die anhaltende
Unsicherheit an den internationalen Kapitalmärkten die Aktienkurse
nach unten. Verkäufe aus dem Dollarraum setzten insbesondere den
deutschen Markt unter Druck.
    
    Keine Überraschung war die Bekanntgabe einer Stagnation des
Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal. Positiv aufgefallen ist
dagegen der leichte Anstieg des ifo-Geschäftsklima-Index im Juli. Auf
diese Nachricht hin reagierte die Börse zwar mit einem kurzfristigen
Kursauftrieb, die Skepsis ließ sich damit aber nicht vertreiben. Die
siebte Zinssenkung dieses Jahres der amerikanischen Notenbank um
wiederum 25 Basispunkte auf nunmehr 3,50 Prozent verlieh den
Aktienbörsen ebenfalls keine nennenswerten Impulse.
    
    Trotz aller Konjunktursorgen sind in Euroland und den USA
vereinzelt Lichtblicke zu erkennen. So könnte sich der private
Verbrauch infolge der wieder rückläufigen Inflationsraten im zweiten
Halbjahr als Impuls für einen generellen Wirtschaftsaufschwung
erweisen. Auch im Technologiebereich sind erste positive Ansätze
sichtbar. Unter mittelfristigen Aspekten empfiehlt die Commerzbank
daher weiterhin Käufe in ausgewählten Werten wie Allianz Holding,
Deutsche Bank, Infineon, Linde und Siemens.
    
    Die Rentenmärkte sind in dieser Woche in eine Konsolidierungsphase
übergegangen. Der Markt verharrt derzeit im Spannungsfeld
widersprüchlicher Wirtschaftsdaten. Fundamental neue Erkenntnisse,
die die Kurse stärker beeinflussen könnten, gibt es nicht. Insgesamt
bleibt die gute Grundstimmung für den Rentenmarkt jedoch erhalten,
auch wegen der latenten Zinssenkungserwartungen in Euroland. Die
Commerzbank empfiehlt privaten Anlegern Staatsanleihen oder
Pfandbriefe mit Laufzeiten von 2 bis 3 Jahren.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
60261 Frankfurt am Main
Tel. (069) 136 - 46553
Fax (069) 136 - 50993
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet: http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: