Commerzbank Aktiengesellschaft

Schlechte Stimmung am Aktienmarkt

    Frankfurt/Main (ots) - Der September will seinen Ruf als einer der
schlechtesten Börsenmonate offenbar bestätigen. Seit Monatsanfang
ging der DAX um über 9% zurück, allein in dieser Woche um fast 7%.
Der deutsche Aktienmarkt konnte sich den Dauerthemen steigende
Ölpreise und anhaltende Euro-Schwäche zuletzt immer weniger
entziehen. Nach der bereits ausgefallenen Sommerrallye scheint es
damit auch zu keiner Herbstrallye zu kommen.
    
    Neben negativen Vorgaben aus den USA sorgt auch die unerwartete
weitere Verschlechterung des Ifo-Geschäftsklimaindex im August für
nervöse Stimmung bei vielen Marktteilnehmern. Plötzlich besteht
wieder Unsicherheit hinsichtlich der längerfristigen wirtschaftlichen
Entwicklung, nicht zuletzt weil der anhaltende Ölpreisanstieg die
Wachstumsperspektiven in Amerika und Europa dämpft. Auch die damit
verbundenen Inflationsgefahren belasten nun zunehmend die
Aktienbörsen. Vor diesem Hintergrund empfiehlt die Commerzbank
Anlegern, nur in ausgesuchte Werte mit einer fundamental gesunden
Basis zu investieren. Gute Kurschancen sieht sie nach wie vor bei
BASF, DePfa-Bank, SGL-Carbon und Siemens sowie Sony.
      
    Der Rentenmarkt befindet sich in einer Seitwärtsbewegung. Be- und
entlastende Faktoren neutralisieren sich weitgehend. Aufgrund der
Veröffentlichung des "Beige Book" der amerikanischen Zentralbank
scheint es noch nicht gesichert, dass es zu einer "weichen Landung"
der US-Konjunktur kommt. Zugleich haben zahlreiche US-Unternehmen
Gewinnwarnungen mit der anhaltenden Schwäche des Euro gegenüber dem
US-Dollar begründet. Deshalb dürfte die Fed in diesem Jahr keine
weitere Zinserhöhung mehr beschließen. Die Commerzbank geht für die
nächsten Monate weiterhin von einem Anstieg der Renditen im
10-Jahres-Bereich von derzeit knapp 5,3% auf 5,5% aus. Private
Anleger sollten sich bei Neuanlagen in festverzinslichen Papieren auf
mittlere Laufzeiten konzentrieren.
    
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Tel. (069) 136 - 22830
Zentraler Stab Kommunikation - Presse -
Fax (069) 136 - 22008
60261 Frankfurt am Main
E-mail:  Pressestelle@commerzbank.com
Internet:http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: