Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Aus Sicherheitsgründen: Polizei sagt großes Kurdenfest in Köln ab

Köln (ots) - Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Online-Ausgabe) hat die Polizei das Internationale Kurdische Kulturfestival im Rhein-Energie-Stadion aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Am 3. September sollte das Fest zum 24. Mal stattfinden. Als Veranstalter trat der Verein Demokratisches Kurdisches Gesellschaftszentrum Deutschland (Nav-Dem) auf, der laut des Bundesamtes für Verfassungsschutz der kurdischen Arbeiterpartei PKK nahe stehen soll - sie wird in der Europäischen Union als terroristisch eingestuft.

Die Stadttochter Sportstätten hatte sich als Vermieter des Stadions Anfang der Woche schützend vor die Veranstaltung gestellt. Bei Nav-Dem handele es sich um einen in Deutschland eingetragenen Verein, der "sich mit seinen Tätigkeiten am Meinungsbildungsprozess der deutschen demokratischen Gesellschaft beteiligt", hieß es in einer Pressemitteilung.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: