Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Piloten meldeten drei Drohnen an Flughäfen in NRW - "Kollisionen nur eine Frage der Zeit"

Köln (ots) - In Nordrhein-Westfalen sind in den vergangenen Monaten mehrere Drohnen in die hochsensiblen Kontrollzonen von Flughäfen eingedrungen. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) haben Piloten von Passagiermaschinen die unbemannten Flugroboter sowohl bei Starts als auch bei Landeanflügen am Himmel entdeckt. Bundesweit sei es in den vergangenen 15 Monaten zu zwölf solcher Vorfälle gekommen, drei davon in NRW, bestätigte die Deutschen Flugsicherung (DFS). Eine Drohnen-Sichtung ereignete sich im Januar am Flughafen Köln/Bonn, eine andere Anfang April am Flughafen Düsseldorf. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis wie am vergangenen Sonntag in London-Heathrow auch in Deutschland ein Flugzeug mit einer Drohne kollidiert, mahnte ein Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149
Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: