Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Linkspartei: Personalie Pofalla muss vor den Bundestag

Köln (ots) - Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat gefordert, einen möglichen Wechsel des ehemaligen Kanzleramtschefs Ronald Pofalla (CDU) in den Vorstand der Deutschen Bahn im Bundestag zu behandeln. "Die Personalie Pofalla muss vor den Bundestag", sagte sie dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag-Ausgabe). "Es ist keine Kleinigkeit, wenn das größte Staatsunternehmen zum Selbstbedienungsladen der Politik verkommt. Wir werden eine Debatte erzwingen. Und solange Herr Pofalla Mitglied des Hauses ist, erwarte ich auch, dass er sich dort der Debatte stellt." Für die Zukunft sei eine Reform der Besetzung solcher Spitzenposten im staatsnahen Bereich nötig, mahnte Kipping. Der Bahn-Aufsichtsrat entscheidet im März über den Wechsel.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: