Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: SPD kritisiert Versetzung eines Brigadegenerals

Köln (ots) - Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestags-fraktion, Rainer Arnold, hat die Versetzung des Brigadegenerals Henning Hars durch Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) kritisiert. "Natürlich kann ein Minister einen General in den Ruhestand schicken, wenn er kein Vertrauen zu ihm hat", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Ich habe aber zunehmend den Eindruck, dass es führende Militärs gibt, die kein Vertrauen mehr zum Minister haben. Die Einschläge kommen näher." Bei den dringenden Veränderungen, die Truppe betreffend, gehe Guttenberg hingegen "auf Tauchstation". Hars sei "keiner, der unbotmäßig schreibt", so Arnold. "Aber er ist Staatsbürger in Uniform." Der Minister soll den General in den Ruhestand versetzt haben, weil dieser in einem Brief nach den Gründen für die Entlassung von Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan gefragt hatte. Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: