Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: CSU-Generalsekretär: von Obama lernen Guttenberg kritisiert Politikstil des permanenten Nörgelns und attestiert Angela Merkel Charisma

    Köln (ots) - Nach Auffassung von CSU-Generalsekretär Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg kann die deutsche Politik vom kommenden US-Präsidenten Barack Obama lernen. "Sein Politikstil ist nicht der des permanenten Nörgelns und konstanten schlecht Redens", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger"(Donnerstag-Ausgabe). "Obama hat den Begriff Hoffnung ins Spiel gebracht. Hoffnung wird bei uns nicht mehr zwingend mit Politik verbunden. Davon kann man sich also durchaus etwas abgucken." Neben Obama verfüge auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über Charisma, fuhr zu Guttenberg fort. "Sie hat seit 2005 noch einmal enorm an Ausstrahlung gewonnen und weiß sich sowohl national als auch international darzustellen. An ihrer Beliebtheit sieht man, dass das eine Rückkopplung erfährt." Gleiches gelte für den CSU-Vorsitzenden und bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Über ihn sagte der CSU-Generalsekretär: "Ja, Charisma hat er - und dazu noch Substanz."

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: