Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: CDU-Wirtschaftspolitiker Meyer attestiert der SPD Konzeptlosigkeit

    Köln (ots) - Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Laurenz Meyer, hat die Pläne der SPD zur Senkung von Abgaben bei gleichzeitiger Erhöhung der so genannten "Reichensteuer" kritisiert. "Die SPD hat überhaupt kein Konzept", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). "Herr Beck hat drauflos geredet. Herr Steinbrück hat versucht, das abzufangen." Es gebe im Übrigen keinen substanziellen Unterschied zwischen der Senkung von Steuern und Abgaben. "Wichtig ist, dass Facharbeiter am Ende des Tages mehr Netto in der Tasche haben. Entscheidend ist nicht, wie man das macht, sondern dass man das macht. Das ist ein Kernthema der Union." Erste Schritte könne man noch in dieser Legislaturperiode gehen. Einzelheiten nannte Meyer nicht. "Das Ziel der Haushaltskonsolidierung sollte nicht aufgegeben werden", erklärte er weiter. "Aber das ist auch gar nicht strittig."

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: