Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Gegen den Wind - Kommentar zur Kritik an Donald Trump

Heidelberg (ots) - Für jede andere Kampagne wäre das wohl das Ende: Derart offener Widerstand aus der eigenen Partei würde unter normalen Umständen den Kandidaten als unwählbar brandmarken. Doch fällt die Kandidatur von Donald Trump nicht unter "normale Umstände". Der Außenseiter segelt am besten im Gegenwind, je stärker, desto besser. Umso lauter kann er versprechen, mit der verhassten Polit-Elite aufzuräumen, gleich welcher Partei. Einfach dieser Washington-Filz, genauer muss ein Trump da nicht differenzieren. (...) Dessen Anhang wird's egal sein. Die Frage bleibt, welche Wirkung es auf die Unentschlossenen vor allem in den Swing States hat. Lassen sie sich von der gespaltenen Partei abschrecken, wäre die Wahl entschieden. Unter normalen Umständen.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: