Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Kompromisslos - Kommentar zum G20-Gipfel

Heidelberg (ots) - Von Christian Altmeier

Die G20-Staaten stehen bei ihrem Gipfel in Südkorea vor großen Herausforderungen. Sie müssen die richtigen Lehren aus der Weltwirtschaftskrise ziehen und diese in konkrete Politik umsetzen. Doch die einigende Wirkung der Krise, in deren Angesicht die G20 bei Bankenrettung und Konjunkturpaketen an einem Strang gezogen haben, ist vorüber. Während sich einige Staaten, wie die Bundesrepublik, bereits im Aufschwung befinden, verharren andere, wie die USA, weiter im Tief. Dass die Interessen auseinandergehen, ist daher verständlich. Doch droht der erbitterte Währungs- und Handelsstreit die Weltwirtschaft erneut in die Krise zu führen. Eine Beilegung dieses Streits wird angesichts der kompromisslosen Haltung vieler Staaten aber schwer zu erreichen sein. Vor allem die USA und China versuchen, ihre Interessen durchzusetzen. Deutschland sitzt hier zwischen den Stühlen. Im Gegensatz zu den Chinesen verdankt die Bundesrepublik ihren Exportüberschuss nicht einer künstlich schwachen Währung. Den USA wiederum wird auch eine Abwertung des Dollar wenig helfen, da es ihnen an genügend konkurrenzfähigen Produkten mangelt. Es bleibt daher zu hoffen, dass sich die Amerikaner nicht mit der geforderten Einschränkung des freien Welthandels durchsetzen können - mit der sie ihre Wirtschaft auf Kosten erfolgreicher Staaten wie Deutschland stärken wollen.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: