Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Obama

Heidelberg (ots) - Mit Obama verknüpfen sich so hohe Erwartungen, weil er in den Augen vieler Deutscher das Gegenbild der düsteren Bush-Ära verkörpert. Diese hatte mit dem Irak-Krieg das Völkerrecht gebeugt und die US-Armee, die zwar keine Parlamentsarmee ist, für die Militarisierung ihrer Außenpolitik benutzt. Dass Obama Amerika in eine multilaterale Werte-Partnerschaft der Nato zurückführt, die mit dem Irak-Feldzug verlassen wurde, ist eine Hoffnung, die sich an seinen Kontrahenten McCain nicht knüpft. Mit den Besuchen in Afghanistan und im Irak, die eine militärische Schwerpunktverlagerung andeuten, bereitet der demokratische Kandidat die Zeit nach Bush bereits vor. Dieser Wechsel braucht Unterstützung - und nicht streckenweise betretenes Wegsehen eines so wichtigen Partners wie der Bundesrepublik. Denn dabei geht es auch um unsere Interessen. Pressekontakt: Rhein-Neckar-Zeitung Manfred Fritz Telefon: +49 (06221) 519-0 Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: