Nimbus Group GmbH

Das Licht folgt dem Nutzer - und nicht umgekehrt
Die Vision vom kabellosen Licht nimmt mit der Leuchte Roxxane Leggera CL Gestalt an

Das Licht folgt dem Nutzer - und nicht umgekehrt / Die Vision vom kabellosen Licht nimmt mit der Leuchte Roxxane Leggera CL Gestalt an
Die Roxxane Leggera CL ist leicht zu tragen und vielseitig einsetzbar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/66642 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Nimbus Group GmbH/Mirjam Fruscella & Daniele Manduzio"

Stuttgart (ots) - Licht da zu haben, wo es gebraucht wird und nicht da, wo zufällig eine Steckdose sitzt - diesen Wunsch erfüllt die Leuchte Roxxane Leggera CL des Stuttgarter Premium-Leuchtenherstellers Nimbus. Über einen leistungsfähigen Akku kann die Tisch- oder Stehleuche bis zu 100 Stunden kabellos betrieben und danach bequem über einen spielerischen Ladevorgang wieder aufgeladen werden. Auffälligstes Designelement der Tisch- oder Stehleuchte Roxxane Leggera CL ist der bündig ins Leuchtenprofil integrierte Griff. Ohne lästige, begrenzende Kabel folgt das Licht nun dem Nutzer, nicht umgekehrt. Die Leuchte ist mit knapp 1500 Gramm (in der Variante als Stehleuchte) ein echtes Leichtgewicht. Der um 270° schwenkbare Leuchtenkopf überzeugt im hochwertigen Nimbus-Design mit einer geringen Aufbauhöhe und verströmt bis zu 800 Lumen.

Dietrich F. Brennenstuhl, der Gründer und Geschäftsführer der Nimbus Group, ist ein Visionär der Lichtbranche. Im Interview erklärt er seine Ideen und den Zusammenhang von Licht und Gestaltung.

Herr Brennenstuhl, die Vision vom kabellosen Licht, was müssen wir uns darunter vorstellen?

Der Wunsch nach kabellosem Licht treibt mich schon seit vielen Jahren um. Schon in meiner Zeit als planender Architekt schien das Vordenken einer wirklich dauerhaft sinnvollen Leuchtenanordnung im Privatbereich immer kompromissbehaftet. Der Kabelauslass, der heute richtig war, stellte sich schon ein Jahr später als unsinnig heraus.

Wenn wir von Stehleuchten in diesem Zusammenhang sprechen, dann funktionieren die doch aber meist sehr gut über die vorhandenen Steckdosen, oder? Natürlich funktioniert eine Leseleuchte mit Kabel. Um den Komfort zu erhöhen, lässt man bei Neubau und Sanierung gerne fünf Steckdosen oder mehr im Raum installieren, um in Folge die Lese- oder Stehleuchte da positionieren zu können, wo man sie dann auch wirklich braucht. Nur ist auch eine Couch heute in vielen Fällen zur Sitz- und Liegelandschaft gewachsen und oft einige Meter lang.

Wo steht jetzt die Leseleuchte?

Steh- und Leseleuchten zeichnen sich meist durch eine hohe Standhaftigkeit und damit hohes Gewicht aus, was dann die Beweglichkeit auch unbequem macht. Also bleibt die Leuchte stehen, wo sie steht, und der Mensch rückt zum Licht ... Mit dieser Einschränkung zu brechen und das Licht genau dahin zu stellen, wo es gerade gebraucht wird, führt zu einem anderen Umgang mit Gewohntem und lässt einen die eigenen vier Wände neu erleben.

Das klingt spannend. Die Roxxane Leggera CL ist eine der ersten kabellosen Leuchten aus Ihrem Haus. Wie genau wird sie denn nun geladen?

Auf die Idee einer kabellosen Leuchte bin ich durch ein Schlüsselerlebnis gekommen: Beim Bau eines Baumhauses für meine Kinder hatte ich zwei Wochen lang intensiven Kontakt mit akkubetriebenem Werkzeug - ein unglaublicher Mehrwert und Freiheitsgrad mit dem kleinen Zugeständnis des Nachladens. Damit dieser Ladeprozess lässig, aber nicht lästig ist, hat die Roxxane Leggera CL einen magnetisches Lade-Puck. Um die Leuchte an das Stromnetz zu koppeln, genügt es, sie in Richtung Lade-Puck zu bewegen. Ein gut hörbares "Klack" signalisiert eindeutig, dass die Verbindung geglückt ist. Ebenso einfach wird Roxxane Leggera CL nach Beenden des Ladevorgangs vom Stromnetz getrennt. Ein leichtes Tippen mit der Fußspitze auf den Puck und die Leuchte kann vom Lade-Puck abgehoben werden.

Die erste Frage, die ein Kunde sicherlich stellt: "Wie lange leuchtet die denn?"

Je nach Betriebsmodus sechs bis 100 Stunden - und das bei einem Lumenoutput von bis zu 800 lm. Wenn Sie dann noch an den lässigen Ladevorgang denken und die oft überraschende Erkenntnis, wie leicht die Leuchte ist, mit einbeziehen, dann lösen sich schnell alle Bedenken auf. Und wir haben der Roxxane Leggera CL noch ein weiteres Feature mitgegeben: Einen USB-Anschluss, über den mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets draußen auf der Terrasse oder im Haus weit ab von einer Steckdose an der Leuchte geladen und betrieben werden können.

Geben Sie uns noch einen Ausblick: wie geht es weiter mit den kabellosen Leuchten?

Die Roxxane Leggera CL haben wir erst im März 2016 auf der Light + Building vorgestellt und sind nun damit in die Serienfertigung gegangen. Die vielen, vielen Bestellungen die wir seit März schon erhalten haben zeitnah zu bedienen ist unsere aktuelle Herausforderung, der wir uns natürlich gerne stellen. Unser hoch kreatives Team entwickelt gerade mit der Wandleuchte Winglet CL und der Pendelleuchte Gravity CL zwei weitere Leuchtentypen, die ein kabelloses, von vordefinierten Stromauslässen unabhängiges Licht schaffen. Beide Leuchten wurden auch auf der Light + Building 2016 vorgestellt und werden im Herbst 2016 (Winglet) bzw. im Frühjahr 2017 (Gravity) auf den Markt kommen. Wir haben die Tür zu einer kabellosen Welt erst einen Spalt breit aufgestoßen und erahnen ein riesiges Potenzial an Möglichkeiten für die Zukunft.

Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten

www.nimbus-group.com

Pressekontakt:

bering*kopal Büro für Kommunikation
Heike Bering, Ihre Ansprechpartnerin für Deutschland und Österreich
T +49(0)711 7451 759-15 · heike.bering@bering-kopal.de

Original-Content von: Nimbus Group GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nimbus Group GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: