eBay GmbH

Lernt, winselt und gibt Pfötchen: "i-Cybie", der interaktive Roboterhund, jetzt online bei eBay

Dreilinden (bei Berlin) (ots) - - Fünf Sonderexemplare des spektakulären High-Tech-Spielzeugs werden jetzt beim weltweiten Online-Marktplatz eBay meistbietend verkauft - zum Startpreis von jeweils nur einer Mark - Der Verkaufserlös kommt dem Kinder-Sozialprojekt "Stern für Kinder" zugute "Lassie", "Waldi", "Daisy" und "Rex" haben jetzt einen elektronischen Artgenossen: "i-Cybie". Der Roboterhund mit künstlicher Intelligenz und unzähligen Funktionen bringt eine echte High-Tech-Revolution in deutsche Wohnstuben - denn der vom Spielwarenhersteller Hasbro vertriebene elektronische Vierbeiner kann alles, was echte Hunde auch können... und noch einiges mehr. Fünf "i-Cybies" werden ab sofort auf den deutschsprachigen Internetseiten des weltweiten Online-Marktplatzes eBay (www.eBay.de, www.eBay.at, www.eBay.ch) meistbietend angeboten - zum Verkaufsstartpreis von nur einer Mark pro Stück. Nicht nur, weil der reguläre Ladenpreis eines "i-Cybies" bei rund 500 Mark liegt, ist dies für alle Hunde- und High-Tech-Fans ein verlockendes Angebot; bei den fünf Cyber-Hündchen handelt es sich zudem um einzigartige Sonderexemplare: Denn das eBay-Logo, das sie auf ihrem metallenen Fell tragen, macht sie zu echten Unikaten. Der technische Clou des interaktiven High-Tech-Spielzeugs ist zweifellos seine lebensechte Animation: Durch eine spezielle Stimmerkennung reagiert "i-Cybie" auf die Worte seines Besitzers und lernt, seinen Befehlen zu gehorchen. Damit nicht genug: Hört "i-Cybie" die Stimme seines Herrchens oder Frauchens, kommt er angelaufen und lässt sich den Rücken kraulen. Und wie jeder echte Hund macht das elektronische Haustier einen Reifeprozess durch: Es benimmt sich zunächst wie ein verspielter Welpe, entwickelt sich dann weiter und lernt durch die Interaktion mit seinem Besitzer, sich seinem Umfeld anzupassen. So kann es mit zunehmendem "Alter" Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen - ein Absturz von der Tischkante zum Beispiel ist ausgeschlossen. Verblüffend auch, dass das intelligente Spielzeug Pfötchen geben und Männchen machen kann. Hat "i-Cybie" Lust zum Spielen, wedelt er mit dem Schwanz; wird es ihm im Zimmer zu laut, fängt er an zu jaulen und hebt - wenn er sich vernachlässigt fühlt - demonstrativ das Bein. Ist "i-Cybie" müde, streckt er sich, gähnt und legt sich schlafen. Der elektronische Hausgenosse kennt vier verschiedene Stimmungen, die an seiner jeweils wechselnden Augenfarbe abzulesen sind. Nicht weniger als 16 miteinander verbundene Motoren, von einer aufladbaren Batterie angetrieben, sorgen für "i-Cybies" lebensechte Aktionen und Bewegungsabläufe. Sein Stimmerkennungssystem ist ein kleines technisches Wunder, ebenso die über den ganzen Körper verteilten intelligenten Sensoren. Gegenüber seinen lebenden Verwandten hat "i-Cybie" auf vielen Gebieten die Schnauze eindeutig vorn: Er haart nicht, muss nicht bei schlechtem Wetter Gassi geführt werden und knabbert keine Schuhe an. Hundesteuer und die Entsorgung von Hundehaufen entfallen ebenfalls. Auch zur Urlaubszeit muss sich niemand Gedanken um den Verbleib seines "i-Cybies" machen - ein kurzer Griff ins Batteriefach, und schon schlummert der Cyber-Hund, bis er nach Ferienende wieder zum Leben erweckt werden kann. Der Verkaufserlös kommt als Spende dem Projekt "Stern für Kinder" (www.stern-fuer-kinder.de) zugute. Diese Initiative holt Kinder, die stationär in Krankenhäusern behandelt werden, aus ihrer Isolation: Ihnen werden Multimedia-PCs mit einer eigens entwickelten Kommunikations- und Spieleplattform zur Verfügung gestellt. eBay ist der weltweite Online-Marktplatz. 1995 gegründet, hat sich eBay zum größten und leistungsstärksten Marktplatz für den Verkauf von Gütern und Dienstleistungen durch Privatpersonen und Unternehmen entwickelt. Gemäß Nielsen/NetRatings vom April 2001 ist eBay "die meistbesuchte Einzelhandels-Website der Welt". Jeden Tag werden in Tausenden von Kategorien Millionen von Artikeln angeboten. eBay ermöglicht den Handel auf regionaler, nationaler und globaler Ebene. Hierzu stehen weltweit 13 länderspezifische Handelsplätze in den USA sowie in Kanada, Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz, Südkorea, Japan, Australien und Neuseeland zur Verfügung. Auch in Deutschland ist eBay Marktführer und betreibt neun innerdeutsche Regionalmärkte. Die 1999 gegründete eBay GmbH mit Sitz in Dreilinden bei Berlin (www.eBay.de) betreut unter der Leitung von Philipp Justus, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Jörg Rheinboldt, Mitgründer, den deutschsprachigen Raum inklusive der eBay-Marktplätze in Österreich (www.eBay.at) und der Schweiz (www.eBay.ch). ots Originaltext: eBay GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen: Joachim M. Guentert eBay GmbH Marktplatz 1 D-14532 Europarc-Dreilinden Tel.: +49(0)30-8019-5161 Fax: +49(0)30-8019-5444 E-Mail: guentert@eBay.de Web: www.eBay.de, www.eBay.at, www.eBay.ch und www.eBayPro.de PR-Agentur: Dripke.Wolf.Weissenbach. Office Rhein-Main Mühlhohle 2 D-65205 Wiesbaden Tel.: +49(0)611-973150 Fax: +49(0)611-719290 E-Mail: team@dripke.de Web: www.dripke.de Original-Content von: eBay GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: