Visa Europe: Frauen mögen's schön, Männer praktisch: Shoppingausflüge sind das Highlight in der kalten Jahreszeit / Dahin rollt der Euro: V PAY Studie untersucht die Shoppinggewohnheiten der Deutschen- (BILD)

Frauen mögen's schön, Männer praktisch: Shoppingausflüge sind das Highlight in der kalten Jahreszeit
Dahin rollt der Euro: V PAY Studie untersucht die Shoppinggewohnheiten der Deutschen- (BILD)

   

Frankfurt (ots) -

   Die Deutschen lieben Shoppingausflüge und planen regelmäßig 
längere Fahrten ein, um in den Geschäften ihrer Wahl einkaufen zu 
gehen. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Studie zum 
Shoppingverhalten von TNS Emnid, die im Herbst 2012 im Auftrag von V 
PAY, der Bankkarte von Visa Europe für das Bezahlen im Alltag, 
durchgeführt wurde. Demnach sind Shoppingausflüge für viele Deutsche 
ein Highlight, um der Einkaufsroutine zu entfliehen: 71 Prozent der 
Befragten gaben an, mehrmals jährlich Shoppingausflüge zu machen. 
Dabei ist vielen kein Weg zu weit, denn 21 Prozent legen dafür eine 
Strecke von bis zu 100 km zurück. Mehr als die Hälfte der Deutschen 
(55 Prozent) plant mindestens einmal alle drei Monate einen 
Shoppingausflug; 38 Prozent suchen dieses Vergnügen sogar jeden Monat
- oder häufiger. 

   Besonders in der kalten Jahreszeit erfreuen sich die Befragten an 
einem schönen Shoppingerlebnis: 70 Prozent planen Shoppingausflüge am
liebsten in der Vorweihnachtszeit und im Winter. 40 Prozent der 
Deutschen nutzen den Urlaub, um in der bunten Warenwelt zu 
entspannen. Dabei steht für Frauen mehrheitlich das "schöne 
Einkaufserlebnis" im Vordergrund (60 Prozent). Für Männer zählen 
dagegen praktische Aspekte: 65 Prozent der Befragten planen 
Shoppingausflüge, da sie in der Nähe des Wohnortes kein ausreichendes
Angebot vorfinden. Von mehr als einem Drittel werden solche 
Shoppingausflüge mit anderen Freizeitaktivitäten oder Besuchen bei 
Freunden und Verwandten verbunden.

   Die beliebtesten Ziele sind dabei benachbarte Städte und 
Großstädte. In den Läden und Boutiquen der Fußgängerzonen kaufen 80 
Prozent der Befragten am liebsten ein. An zweiter Stelle stehen für 
die deutschen Shoppingtouristen große Einkaufszentren, die eine 
breite Auswahl an Geschäften und, mit ausgewogenen 
Gastronomiekonzepten, ein ganzheitliches Shoppingerlebnis bieten. 

   Auf Einkaufsausflügen geben die Befragten gerne Geld aus: Ob 
Kleidung, Bücher, elektronische Geräte - mehr als ein Drittel (38 
Prozent) kauft auf diesen Shoppingausflügen Waren im Wert von bis zu 
200 Euro. Richtig tief in die Tasche greifen dagegen nur sehr wenige 
Deutsche: Lediglich 2 Prozent gaben an, 500 Euro und mehr bei einem 
Shoppingausflug auszugeben. 

   Auf die Frage nach dem beliebtesten Zahlungsmittel antworteten 
jeweils 64 Prozent mit "Bankkarte" oder "Bargeld"; fast ein Viertel 
der Befragten (23 Prozent) zahlt auf Einkaufstouren am liebsten mit 
Kreditkarte (Mehrfachnennungen waren möglich.).

   In großen Einkaufszentren und Fußgängerzonen befinden sich meist 
viele Menschen auf engem Raum. Das Diebstahlrisiko ist an diesen 
Orten besonders hoch - entsprechend verhält es sich mit dem 
Sicherheitsbedürfnis der Befragten: Fast die Hälfte (44 Prozent) gab 
an, sich mit großen Mengen Bargeld im Gepäck unsicher zu fühlen. Ob 
bei der Shoppingtour im Urlaub oder zum Samstagausflug im 
benachbarten Einkaufszentrum: Mit V PAY können Karteninhaber im 
gesamten europäischen Handel mit Chip und PIN-Eingabe bezahlen. Diese
Technologie macht die V PAY Transaktionen besonders sicher: Seit der 
Einführung von V PAY im Jahr 2007 gab es noch keinen Fall von Betrug 
durch Skimming. 

   Über V PAY

   V PAY ist die von Visa Europe entwickelte europäische Chip- und 
PIN-basierte Debitkarte und der ideale Begleiter für tägliche 
Ausgaben. Insgesamt haben deutsche Mitgliedsbanken über 45 Millionen 
V PAY Karten zugesagt, die sie bis 2015 ausgeben wollen. Das sind 
rund 50 Prozent aller deutschen Bankkarten. Derzeit sind bereits 18 
Millionen V PAY Karten an Verbraucher ausgehändigt worden. Visa 
Europe strebt insgesamt 70 Millionen V PAY Karten bis Ende 2015 in 
Europa an. V PAY Karten werden flächendeckend bei über 8,5 Millionen 
Händlern und an rund 400.000 Geldautomaten in ganz Europa akzeptiert.

   V PAY ist die erste europäische Bankkartenlösung, die genau auf 
die Bedürfnisse der Konsumenten, Händler und Banken im europäischen 
Zahlungsraum zugeschnitten ist. Damit trägt V PAY zur Realisierung 
eines einheitlichen europäischen Binnenmarktes für Zahlungsverkehr 
(SEPA - Single European Payments Area) bei. Die Karte wurde 
ausschließlich für Europa konzipiert und kann überall in Europa 
eingesetzt werden.

   Weitere Informationen unter www.vpay.de 


   Über Visa Europe

   Visa Europe ist ein europäisches Kartenzahlungssysteme im Besitz 
und unter Führung von europäischen Mitgliedsbanken und anderen 
Zahlungsdienstanbietern aus über 36 europäischen Ländern. 

   Visa Europe stellt eine innovative elektronische 
Kartenzahlungstechnologie für Millionen von europäischen 
Verbrauchern, Unternehmen und Verwaltungsstellen zur Verfügung. Visa 
ist kein Kreditkartenunter¬nehmen - knapp 80 Prozent der 
Zahlungsvorgänge werden mit Debitkarten ausgeführt. Im Geschäftsjahr 
2012 (Stichtag 30. September) wurden mehr als eine Billion Euro (102 
Mrd.) mit Visa Debit Karten ausgegeben. Zuständig für die Ausgabe der
Karten, für die Akquise der Händler und für die Festlegung von 
Kartengebühren für Händler und Verbraucher sind die Mitgliedsbanken.

   In Europa sind 466 Millionen Visa Karten im Umlauf und mehr als 
jeder siebte Euro wird mit einer Visa Karte bezahlt. Die jährlichen 
Ausgaben mit Visa Karten im online Handel übersteigen 2012 zum ersten
Mal 200 Mrd. Euro (EUR 202 Mrd.) und machen damit mehr als 20 Prozent
des Geschäftsvolumens von Visa Europe aus. 
Visa Europe betreibt eine leistungsstarke, kostengünstige 
Transaktionsplattform und versteht sich als Dienstleister für seine 
Mitglieder. Der Überschuss wird reinvestiert und dazu verwendet, 
Kapital¬ausstattung und Rücklagen aufzustocken. In den vergangenen 
sechs Jahren hat Visa Europe mehr als eine Milliarde Euro in neue 
Technologien und Infrastruktur investiert. 

   Seit 2004 ist Visa Europe, mit Sitz im Großbritannien, ein von dem
amerikanischen Konzern Visa Inc. unabhängiges Unternehmen mit einer 
exklusiven, unwiderruflichen und unbefristeten Lizenz für Europa. 
Beide Unternehmen kooperieren jedoch, um eine globale 
Interoperabilität zu gewährleisten. Als dezidiert europäisches 
Zahlungssystem geht Visa Europe auf die spezifischen 
Marktanforderungen der europäischen Banken und ihrer Kunden - 
Karteninhaber und Händler - ein und unterstützt so das Anliegen der 
Europäischen Kommission, einen echten Binnenmarkt für den 
Zahlungsverkehr zu schaffen. 

   Weitere Informationen unter www.visa.de 

Pressekontakt:

Matthias Adel / Natalie Link
Adel & Link Public Relations
Tel.: +49 69 153 40 45 35
visa@adellink.de

Twitter: @VisaEuropeNews
Website: www.visa.de