Dekra SE: Aufsichtsgremien treffen weitreichende Personalentscheidungen: DEKRA Top-Management neu aufgestellt
Dekra SE: Aufsichtsgremien treffen weitreichende Personalentscheidungen: DEKRA Top-Management neu aufgestellt

Aufsichtsgremien treffen weitreichende Personalentscheidungen: DEKRA Top-Management neu aufgestellt

   

    Stuttgart (ots) -

    * Prof. Dr. Gerhard Zeidler ein weiteres Jahr Vorsitzender des
        Vorstandes des DEKRA e.V.
    * Klaus Schmidt neuer Vorsitzender des Vorstandes der DEKRA AG
    * Roland Gerdon neues Mitglied des Vorstandes der DEKRA AG
    * Prof. Dr. Kurt Rößner neuer Vorsitzender der Geschäftsführung
        der DEKRA Automobil GmbH    

    Das Präsidium des DEKRA e.V. und die Aufsichtsgremien der DEKRA AG und der  DEKRA Automobil GmbH haben in Ihren Sitzungen am 9. und 10. Dezember  2003 eine Reihe weitreichender Personalentscheidungen getroffen.


    * Die Bestellung von Prof. Dr.-Ing. Gerhard Zeidler (67) als
        Vorsitzender des Vorstands des  DEKRA e.V. wurde vom  
        Präsidialrat des DEKRA e.V. bis zum 31. Dezember 2005  
        verlängert.

    * Dipl.-Kfm. Klaus Schmidt (45) wurde vom Aufsichtsrat der DEKRA
        AG zum neuen Vorsitzenden des Vorstands der DEKRA AG berufen.  
        Schmidt löst  Prof. Dr.-Ing. Uwe Loos (57) ab, der diese
        Position seit März 2002 inne hatte. Prof. Loos scheidet aus dem
        Unternehmen DEKRA aus.

    Der an der Technischen Universität Stuttgart und der University of Oregon ausgebildete Wirtschaftsfachmann Klaus Schmidt gehört dem Management von DEKRA seit 1996 an. Unter der Federführung von Zeidler und Schmidt wurde die Portfolio-Ausrichtung des Konzerns vorangetrieben: Die Gründung des heute sehr erfolgreichen Personaldienstleisters DEKRA Arbeit GmbH zählt hierzu ebenso wie der Vorstoß in den Markt für Flottenmanagement und Full Service-Leasing. Die DEKRA SüdLeasing Services GmbH ist heute in Deutschland der zweitgrößte hersteller-unabhängige Anbieter in diesem Segment.  

    1997 übernahm Schmidt in Personalunion die direkte Verantwortung für das Frankreich-Geschäft und führte das anfänglich defizitäre DEKRA Netz für Fahrzeugprüfungen zum Erfolg. DEKRA France S.A.S. - die inzwischen bedeutendste Auslandsaktivität von DEKRA - ist heute profitabel und mit einem Marktanteil von mehr als 25 Prozent Marktführer in Frankreich.


    * Dipl.-Kfm. Roland Gerdon (42) wurde vom Aufsichtsrat der DEKRA  
        AG zum ordentlichen Mitglied des Vorstands der DEKRA AG  
        bestellt. Gerdon verantwortet hier zukünftig die Personalpolitik
        des Konzerns.

    Der gebürtige Sigmaringer kam 1999 zu DEKRA. Als Leiter des Bereichs Personal war er im DEKRA e.V. mit Personalgrundsatzfragen, der Koordination und der fachlichen Führung der Personalbereiche im Konzern sowie der Betreuung des obersten Managements in Personalfragen betraut. Zuvor verantwortete Roland Gerdon die betriebliche Bildung im Werk Stuttgart-Untertürkheim der DaimlerChrysler AG.  

    * Dem erweiterten Vorstand der DEKRA AG gehören zukünftig - neben
        den beiden Vorständen Klaus Schmidt (Vorsitzender) und Roland  
        Gerdon - die Leiter der DEKRA Business Units Automotive,  
        Industrial, Qualification & Consulting sowie International
        Operations an.

    * Prof. Dr.-Ing. habil. Kurt Rößner (59) wurde vom Aufsichtsrat
        der DEKRA Automobil GmbH zum Vorsitzenden der Geschäftsführung  
        der DEKRA Automobil GmbH berufen. Darüber hinaus übernimmt er  
        die Leitung der DEKRA Business Unit Automotive.

    Als Mitglied der Geschäftsführung der DEKRA Automobil war Rößner bislang verantwortlich für den Bereich Prüfwesen und leitete als Arbeitsdirektor das Personalwesen der DEKRA Automobil GmbH. Zur Geschäftsführung gehören weiter Werner von Hebel (43) und Clemens Klinke (47), der ebenfalls vom Aufsichtsrat der DEKRA Automobil GmbH neu in dieses Gremium berufen wurde. Klinke leitete bisher die Niederlassung Hannover und war Gebietssprecher für Niedersachsen.

    "Der Präsidialrat als oberstes Aufsichtsgremium von DEKRA ist davon überzeugt, dass die getroffenen Personalentscheidungen eine kontinuierliche und erfolgreiche Entwicklung von DEKRA sicher stellen", kommentierte Prof. Dr. Gerhard Häussler, Vorsitzender des Präsidialrates des DEKRA e.V., die Beschlüsse.

    Prof. Dr. Gerhard Zeidler, Vorstandsvorsitzender des DEKRA e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrates der DEKRA AG sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates der DEKRA Automobil GmbH, wünschte den neu bestellten Vorständen der DEKRA AG und den neuen Geschäftsführern der DEKRA Automobil GmbH Erfolg für die künftige Arbeit. "Die Neuordnung des Managements der DEKRA AG ist ein wichtiger Schritt, um das Unternehmen optimal an die Erfordernisse der Märkte anzupassen, weiteres Wachstum zu generieren und die Effizienz zu steigern", sagte Zeidler.

    Die DEKRA AG verantwortet mit heute 95 Tochtergesellschaften und Beteiligungen das operative Geschäft von DEKRA und befindet sich zu 100 Prozent im Besitz des DEKRA e.V.. Das Unternehmen erwartet für das Jahr 2003 einen Gesamtumsatz von rund einer Milliarde Euro und beschäftigt international rund 10.400 Mitarbeiter.

    Hinweis für die Redaktionen:

    Bildmaterial zu dieser Presseinformation finden Sie auf unserer     Homepage unter www.dekra.de, Bereich Presse.

ots Originaltext: DEKRA e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

DEKRA e.V.
Presse & Information
Handwerkstraße 15
D-70565 Stuttgart
http://www.dekra.de