DEKRA SE

DEKRA befragte 1.800 Kraftfahrer: Ampeln nachts auf Gelb schalten

    Stuttgart (ots) - Viele Ampelanlagen bleiben rund um die Uhr
eingeschaltet, auch wenn kaum Verkehr ist. So zum Beispiel nach
Feierabend in Gewerbegebieten oder nachts an wenig befahrenen Straßen
in Kleinstädten. Bei einer bundesweiten Umfrage von DEKRA sprach sich
jeder Fünfte von 1.800 befragten Kraftfahrern (20,8%) dafür aus,
Ampelanlagen in verkehrsarmen Zeiten ganz auszuschalten. Fast eben so
viele (20,2%) sind der Ansicht, Ampelanlagen sollten aus
Sicherheitsgründen rund um die Uhr eingeschaltet bleiben Die
überwiegende Mehrheit (62,1%) hält es dagegen für sinnvoll, dass
Ampelanlagen auf gelbes Warnblinken geschaltet werden, wenn die
Verkehrsdichte abnimmt.
    
    Trotzdem wird das Ampelrot von der überwiegenden Mehrheit der
Befragten (93,0%) nach eigenem Bekunden strikt beachtet - auch
nachts, wenn weit und breit kein anderer Verkehrsteilnehmer zu sehen
ist. Nur eine Minderheit (6,9%) ignoriert das Haltesignal.
    
    Die Umfrage wurde bei 1.800 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern
durchgeführt, die mit Ihren Fahrzeugen zur Hauptuntersuchung zu DEKRA
kamen.
    
    
ots Originaltext: DEKRA AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

DEKRA AG
Volker Dede
(07 11) 78 61-25 13
(07 11) 78 61-27 00
volker.dede@dekra.de

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: