DEKRA SE

Brandenburg hat PC-Prüfung bestanden

Potsdam (ots) -

   Bei DEKRA in Brandenburg und Berlin: Theoretische 
   Führerscheinprüfung am Computer 
   Pilotphase beendet - Wichtiger Beitrag zur Verringerung der 
   Unfallzahlen von Fahranfängern 

Auf die Führerscheinbewerber in Brandenburg und Berlin wartet bei der theoretischen Führerscheinprüfung Hightech. Seit dem 1. April 2008 ist die Theorieprüfung am Computer für alle Prüflinge verbindlich, die Prüfungsbogen aus Papier gehören endgültig der Vergangenheit an. Am 1. Januar 2008 begann die Pilotphase in der Modellregion. Jetzt liegen erste Ergebnisse und Erfahrungen vor. Die Praxis zeigt, dass die Prüfung per Mausklick viele Vorteile bietet: Sie macht die Wissensabfrage verständlicher, ist bedienungsfreundlicher und trägt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. Stichtag für die bundesweite Einführung der Theorieprüfung am Computer an allen 665 Prüfstellen in Deutschland ist der 1. Januar 2010.

"Mit der Prüfung am Computer verbessern wir die Qualität der Führerscheinprüfung und geben den Fahranfängern ein besseres Rüstzeug mit auf den Weg. Das ist neben dem Begleiteten Fahren mit 17 und der 2. Ausbildungsphase ein wichtiger Beitrag zur Senkung der Unfallzahlen von jungen Fahrern", erklärt Dr. Gerd Neumann, Geschäftsführer der DEKRA Automobil GmbH. "Der flächendeckende Start der theoretischen Führerscheinprüfung am PC in Berlin und Brandenburg ist auch ein wichtiger Schritt für die Einführung der PC-Prüfung in ganz Deutschland. Die positiven Erfahrungen von DEKRA in der Modellregion Brandenburg werden den anderen Bundesländern bei der Umsetzung helfen."

"Die Playstation-Generation kommt mit dem PC Programm besser klar als von Anderen angenommen", betont Dr. Neumann. "Das Prüfprogramm lässt sich so einfach bedienen, dass damit jeder zurechtkommt, der auf eine Computermaus klicken kann." Für Kandidaten ohne jegliche PC-Erfahrung ist der Prüfung eine zweiminütige Einführung vorgeschaltet, die sie mit dem Prüfprogramm vertraut macht. Im Unterschied zum Papierbogen zeigt das Programm stets nur eine Frage, auf die sich der Bewerber voll konzentrieren kann. Weiteres Plus: Vor der Abgabe des elektronischen Prüfbogens erinnert der PC gegebenenfalls an eine noch nicht bearbeitete Frage. So kann der Prüfling nichts übersehen oder vergessen. Nach Abschluss der Prüfung erhält der Bewerber sofort ein Fehlerprotokoll mit einer Auswertung nach Themengebieten. Hat er sich zu viele Fehler geleistet, ist das für ihn wie für seinen Fahrlehrer eine wichtige Hilfe für das gezielte Vorbereiten auf die Wiederholungsprüfung.

"Wir haben in einer Kundenbefragung unsere Bewerber befragt.", berichtet Dr. Andreas Schmidt, Leiter des Bereichs Fahrerlaubniswesen von DEKRA. "Wir erhielten vorbehaltlos die Zustimmung und wichtige Hinweise zur Verbesserung einzelner Abläufe. 73 % der Bewerber sind mit dem Komfort des Programms sehr zufrieden."

Für die Verkehrssicherheit bietet die PC-Prüfung Vorteile. "Da der Computer die Reihenfolge der Fragen bei jeder Prüfung variiert, macht ein schematisches Auswendiglernen der Antworten wenig Sinn", erklärt Projektkoordinator Dr. Wilhelm Petzholtz. "Dies bedeutet: Der Prüfling muss sich intensiver mit den Verkehrsregeln befassen und sie wirklich verstehen." Zudem bietet das neue Medium einen besseren Schutz vor Manipulationen, denn die Prüfung kann nicht mehr mithilfe unzulässiger Lösungsschablonen absolviert werden. Weiter ist es möglich, Prüfungsfragen bei geänderter Rechtslage schneller, quasi "auf Knopfdruck", zu ändern, auszutauschen oder einfach klarer zu formulieren. Die Erfahrungen aus der Modellregion nach dem 1. Quartal sind rundum positiv. Die Bestehensquote der PC-Theorieprüfung ist absolut vergleichbar mit der Quote der herkömmlichen Theorieprüfung. Die Erfahrungen der Modellregion sollen nun den anderen Bundesländern zugute kommen. Laut Bundesverkehrsminister Tiefensee wird die Theorieprüfung am PC in allen Bundesländern bis spätestens 1. Januar 2010 umgesetzt. Deutschland schließt damit zu 20 Nachbarstaaten in Europa auf, die die Theorieprüfung am PC bereits eingeführt haben.

Führerscheinbewerber haben die Möglichkeit, sich anhand einer Demo-Version auf die Prüfung am PC vorzubereiten. Das Programm steht auf der TÜV/DEKRA-Website www.argetp21.de zum Download bereit.

Pressekontakt:


Kontakt: Norbert Kühnl
Telefon direkt: (07 11) 78 61 - 25 12
Telefax direkt: (07 11) 78 61 - 29 13
E-Mail: norbert.kuehnl@dekra.com
http://www.dekra.de

DEKRA e.V. Presse & Information
Handwerkstraße 15
D-70565 Stuttgart

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEKRA SE

Das könnte Sie auch interessieren: