Bauer Media Group

Repräsentative Umfrage der Laura ergab: 40 Prozent aller Frauen zwischen 40 und 60 waren schon einmal eine Geliebte

    Hamburg (ots) - Immer mehr Frauen waren schon einmal in der Rolle
einer Geliebten: Bereits 29 Prozent haben als "Frau an zweiter
Stelle" ihre Erfahrungen gesammelt. Insbesondere kennen die 40 bis 60
Jährigen das Dasein als Schattenfrau: 40 Prozent dieser Altersklasse
haben bereits einen "besetzten" Mann geliebt. Bei den 19 bis 39-
Jährigen sind dies nur insgesamt 18 Prozent, so die Ergebnisse einer
repräsentativen Untersuchung, die das Meinungsforschungsinstitutt
Gewis exklusiv für die wöchentliche Frauenzeitschrift Laura
durchgeführt hat. Befragt wurden 1105 Frauen zwischen 18 und 60
Jahren. Die gesamten Ergebnisse werden in Heft 47 / 2001 (EVT 12.
November 2001) veröffentlicht.
    
    Die Frauen fühlen sich in der Rolle der Geliebten anscheinend
nicht unwohl: 21 Prozent würden wieder eine zweite Geige spielen und
sich als Zweitfrau zufrieden geben. Bei den älteren Frauen zwischen
40 und 60 sind es sogar 24 Prozent, die wieder das traurige Los der
Geliebten wählen würden.
    
    Und wie reagiert die Umwelt auf die Frauen? Während lange Zeit die
Geliebten gehasst und verachtet waren, bringen ihr heute 39 Prozent
aller Befragten Mitleid entgegen. Nur 9 Prozent sagen "Eine Geliebte
ist für mich das Allerletzte". 52 Prozent können einfach nicht
nachvollziehen, wie man sich freiwillig in solch eine Position
begibt.
    
    Und wie würden die Frauen reagieren, wenn der eigene Mann ein
Geliebte hat? Für 30 Prozent ist die Sache eindeutig und eine
Trennung die Konsequenz. 57 Prozent würden erst mal darüber sprechen
und 3 Prozent würden diese Sache verdrängen. 10 Prozent schwören auf
Rache und würden sich ebenfalls einen Geliebten suchen.
    
    Die Veröffentlichung der Ergebnisse ist bei Nennung von Laura
honorarfrei.
    
    
    
ots Originaltext: HBV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:

Birgit Levin
Redaktion Laura
Tel. (040) 3019-5473

Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group

Das könnte Sie auch interessieren: