WWF World Wide Fund For Nature

PK und Aktion zur Frankfurter Buchmesse am Mittwoch: Kein Kahlschlag für Bücher
WWF testet Kinderbücher auf Tropenholzanteile

    Frankfurt (ots) - Immer mehr in Deutschland gekaufte Bücher werden im Ausland produziert, vor allem in Asien. Inzwischen  kommen 35 % der deutschen Buchimporte aus China. Bei diesen Produkten lässt sich noch schwerer als bei den in Deutschland hergestellten Büchern nachvollziehen, woher das Holz stammt, aus dem das Papier gewonnen wurde - und ob dafür Urwald zerstört wurde.

    Vor allem die Produktion von Kinderbüchern wird immer mehr nach China verlagert. Der WWF hat deswegen Kinderbücher aus China auf Tropenholzanteile getestet. Die aufschlussreichen Ergebnisse werden   am kommenden Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vorgestellt.

    Vor und nach der Pressekonferenz macht der WWF mit einer bildstarken Aktion auf die Problematik aufmerksam. Unter dem Motto "Kein Kahlschlag für Kinderbücher" seilen sich als Orang-Utans verkleidete WWF-Aktivisten im Frankfurter Großstadtdschungel vom Castor-Hochhaus (neben Messeturm und Messeeingang) ab.

    Zu der Pressekonferenz und zum Event möchten wir Sie herzlich einladen:

    Am 14. Oktober 2009

    Pressekonferenz um 11.00 Uhr Messeturm Frankfurt, Raum Alpha (10. Stock) Friedrich-Ebert-Anlage 49, Frankfurt

    Event um 10.30 Uhr und 12 Uhr Castor-Hochhaus (Direkt neben dem Messeturm und Messeeingang) Platz der Einheit 1, Frankfurt

    Gesprächspartner: Nina Griesshammer, Waldexpertin WWF Deutschland Johannes Zahnen, Papierexperte WWF Deutschland

Pressekontakt:
WWF World Wide Fund For Nature
Christian Plaep
Telefon: 069/79144 214
E-Mail: christian.plaep@wwf.de

Original-Content von: WWF World Wide Fund For Nature, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WWF World Wide Fund For Nature

Das könnte Sie auch interessieren: