Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Trotz Regierungsvereinbarung kaum Abschiebungen nach Marokko

Bielefeld (ots) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière und der marokkanische Innenminister Mohamed Hassadin hatten im Februar eine Vereinbarung geschlossen, die eine schnellere Rückführung ausreisepflichtiger Marokkaner zum Ziel hatte. Eine erste Bilanz ist ernüchternd: Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums sagte dem WESTFALEN-BLATT (Donnerstagsausgabe), zwischen Januar und Juni seien 43 Menschen nach Marokko abgeschoben worden, 74 seien freiwillig ausgereist. Insgesamt seien Ende Mai 2997 marokkanische Staatsangehörige ausreisepflichtig gewesen.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: