Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: zum Pistorius-Urteil

Bielefeld (ots) - Fünf Jahre Haft für Oscar Pistorius: Das Urteil nach den tödlichen Schüssen auf die Lebensgefährtin ist weder zu hart noch ungewöhnlich milde - für südafrikanische Verhältnisse. Ganz anders fällt die Einschätzung aus, wenn sich ausländische Beobachter von den gängigen Schablonen Promi-Bonus, Rassismus und Klassenjustiz leiten lassen. Danach wurde Pistorius unnötig geschont. Aber dieses Brille hat Richterin Thokozile Masipa eben nicht aufgesetzt. Die kluge Juristin hat als Vertreterin des neuen Südafrikas sehr weise Recht gesprochen. Pistorius ist schuldig, aber auch Opfer einer schlimmen Überreaktion und durch die panischen Schüsse auf seine Freundin selbst am meisten gestraft. Die Haft wird ihm weiter zusetzen, und zwar heftig. Wer sich in Südafrika nächtlichen Eindringlingen in der eigenen Wohnung gegenüber wähnt, hat allen Grund, sein Leben in höchster Gefahr zu sehen. Das erlaubt nicht, blindwütig um sich zu schießen. Das erklärt aber für Südafrikaner das Fehlverhalten sehr viel deutlicher als Beobachter aus der sicheren Ferne glauben können oder wollen.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261