Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Surfen im Flugzeug

Bielefeld (ots) - Surfen im Internet soll auch in Flugzeugen möglich sein. Eine gute Nachricht nicht nur für viele Geschäftsreisende, die nun die Möglichkeit haben, ihre Mails hoch über den Wolken Europas zu checken. Offenbar ist die Bordelektronik inzwischen ausreichend abgeschirmt, so dass keine Gefahr für die Navigation der Maschinen besteht.

Mit ihrer Erlaubnis reagiert die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit aber wohl auch auf die Konkurrenz der asiatischen und amerikanischen Airlines. Dort ist die Internetnutzung - zumindest auf bestimmten Strecken - schon seit längerem erlaubt. Die wachsende Bedeutung des Internets für unser Alltagsleben einerseits und die geschaffenen technischen Voraussetzungen andererseits machen diesen Schritt der EU-Behörde notwendig. Internetnutzung im Flugzeug ist zeitgemäß, auch wenn es (noch?) relativ teuer ist.

Dies dürfte auch die Deutsche Bahn unter Druck setzen. Sie konnte bisher gegenüber dem Flugzeug gerade auf der mittleren Distanz mit dem Vorteil einer Internetnutzung werben. Nun muss die Bahn nachlegen - etwa mit einem kostenlosen W-Lan-Angebot.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: