Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Berliner Hauptstadtflughafen

Bielefeld (ots) - Kabarettisten machen sich schon seit geraumer Zeit einen Spaß daraus, den Berliner Pannenflughafen mit Spott und Schmähliedern durch den Kakao zu ziehen. Weil es die hochgelobte deutsche Ingenieurskunst nicht hinbekommt, einen funktionierenden Brandschutz zu installieren, wurde die Eröffnung nun bereits viermal verschoben. Eine Lachnummer? In der Tat - wenn es nicht so traurig wäre. Die jetzt bekannt gewordenen Korruptionsvorwürfe gegen den Technikchef Jochen Großmann werfen wieder einmal die Frage auf, wer die Schuldigen für Verzögerungen und Missmanagement auf Kosten des Steuerzahlers sind. Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn, der den Technikchef verpflichtete, steht ebenso dumm da wie Aufsichtsratschef Klaus Wowereit, Berlins Regierender Bürgermeister. Sie einfach auszutauschen, dürfte keine Lösung sein. Wer will diesen Job jetzt noch übernehmen? Bleibt zu hoffen, dass die Korruptions-Taskforce nicht noch weitere Betrugsfälle aufdeckt. Die Folgen wären fatal: Firmen könnten die Vergabevergaben angreifen, was weitere Verzögerungen und zusätzliche Kosten nach sich ziehen würde.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: