EUROFORUM Deutschland SE

4. EUROFORUM-Jahrestagung
"Innovations-Management in der Forschung und Entwicklung"
Innovationen sind der Schlüssel zu Wettbewerbsfähigkeit

Düsseldorf (ots) - Wie eine Studie des Mannheimer Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung zeigt, kommt jede achte Innovation in Deutschland nur unter Zuhilfenahme von Ergebnissen aus der Forschung zustande. Der effiziente Wissenstransfer ist heute wichtiger denn je. Ein gut funktionierendes Innovationsmanagement verknüpft Schnittstellen im Unternehmen und sucht Kontakte zu Externen. Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter stehen vor neuen Herausforderungen: Innovationen müssen bewertet und in globale Geschäftsprozesse integriert werden. Zukunftsbilder sind zu entwickeln um eine strategische Ausrichtung zu definieren. Die 4. EUROFORUM-Jahrestagung "Innovationsmanagement in der Forschung und Entwicklung" (29. bis 31. Januar 2002, Düsseldorf) thematisiert unter anderem die Umsetzung von Innovationsprozessen, Faktoren des Wissensmanagements und der Zukunftsforschung, Strategien für Innovationsmarketing und Innovationscontrolling. Über die Bündelung von weltweiten Stärken eines Unternehmens spricht Christian Oldendorf (Sartorius AG, Gewinner des 21. Innovationspreises der deutschen Wirtschaft). Mit der Auswahl und Arbeitsteilung von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben beschäftigt sich Dr. Hartmut Runge (Siemens AG). Aspekte des Wissensmanagements zeigt Dr. Gabriele Kirch-Verfuß (Degussa AG). Szenariotechnik als Mittel zur strategischen Entscheidungsunterstützung stellt Dr. Michael Steinbrecher (DaimlerChrysler AG) vor. Organisatorische und strukturelle Lösungen für die Teamarbeit in Forschung und Entwicklung erörtert Dr. Roland Mohr (Aventis Pharma Deutschland GmbH). Der Vorsitzende der Konferenz, Prof. Dr. Martin G. Möhrle (Universität Bremen), spricht über Risikomanagement und Optionspreismodelle. Das Vertiefungsseminar "Methodisches Erfinden mit TRIZ: Systematik, Wissensschatz und Werkzeuge" führt praktisch in die Umsetzung eines effizienten Innovationsmanagements ein. EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare und Jahrestagungen. Der Markteintritt in Deutschland erfolgte 1990 mit leistungsfähigen Teams sowie innovativen Produkten im Informationsgeschäft. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen. Mit nunmehr über 230 Mitarbeitern sind in 2001 mehr als 1060 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten geplant. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Weitere Informationen sind erhältlich bei: EUROFORUM Deutschland GmbH Frau Stefanie Rettig-Liebers Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211/9686-3561 Fax: +49 (0) 211/9686-4561 e-Mail: stefanie.rettig-liebers@euroforum.com Weitere Veranstaltungen zum Thema Forschung und Entwicklung finden Sie unter: www.euroforum.de/forschung.htm ots Originaltext: EUROFORUM Deutschland GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Informationen für Redaktionen Claudia Büttner, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: +49 (0) 211/9686 3380 Fax: +49 (0) 211/9686 4380 E-Mail: presse@euroforum.com Presseinformation im Internet www.euroforum.de/presse/innovation.htm EUROFORUM im Internet: www.euroforum.com Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: