EUROFORUM Deutschland SE

Handelsblatt-Konferenz "Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht" am 15. und 16. März 2000, Marriott Hotel, Frankfurt

Frankfurt (ots) - Zahlreiche Finanzkrisen und Megafusionen im Banken- und Versicherungsbereich der jüngeren Zeit scheinen ein deutliches Zeichen dafür zu sein, dass die Stabilität des internationalen Finanzsystems heute mehr gefährdet ist als früher. Mit dem ungeheuren Wachstum der internationalen Finanztransaktionen und Kapitalströme sind die Märkte störungsanfälliger geworden. Zugleich haben sich neue, vielfach undurchsichtige Finanzstrukturen herausgebildet. Unter dem Druck des Wettbewerbs wächst auch die Risikobereitschaft der Banken immer mehr an. Banken und Wertpapierhäuser werden deshalb künftig genauer und umfassender als bisher alle Daten offenlegen müssen, die für die Beurteilung ihrer finanziellen Situation und der von ihnen eingegangenen Risiken notwendig sind. Die Handelsblatt-Konferenz "Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht" am 15./16. März 2000 in Frankfurt informiert über aktuelle Auswirkungen insbesondere der Baseler Reform. Kernthemen der Veranstaltung sind die Umsetzung der Mindestanforderungen an das Betreiben von Handelsgeschäften, die Beurteilung des KonTraG, die Grundsätze I und II und das Baseler Kreditrisiko. Als Referenten werden u.a. Karl-Heinz Boos, Bundesverband deutscher Banken e.V., Stefan Hohl, Deutsche Bundesbank, Eckhard Oechler, Deutsche Bundesbank, Prof. Dr. Andreas Pfingsten, Universität Münster und Dr. Dieter Glüder, Kreditanstalt für Wiederaufbau anwesend sein. Weitere Informationen sind erhältlich bei: c/o EUROFORUM Deutschland GmbH Handelsblatt-Veranstaltung Dipl.-Kff. Verena Hartjenstein Hans-Günther-Sohl-Str. 7 40235 Düsseldorf Tel.: 0211 / 96 86 - 411 Fax: 0211 / 96 86 94 - 411 E-mail: verena.hartjenstein(euroforum.com http://www.handelsblatt.de ots Originaltext: EUROFORUM Deutschland GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ansprechpartnerin für die Redaktion: EUROFORUM Deutschland GmbH Claudia Büttner Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 0211 / 96 86 - 592 Fax: 0211 / 96 86 - 502 E-mail: claudia.buettner@euroforum.com Pressemitteilung im Internet unter: http://www.euroforum.de/presse Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: