EUROSPORT

Zuschauer-Plus bei der Tour de France: EUROSPORT legt europaweit um 26 Prozent zu

München (ots) - Die Tour de France 2001 brachte für EUROSPORT schon vor dem Finale auf den Champs Elysées in Paris einen deutlichen Anstieg der Zuschauerzahlen. Im Vergleich zum letzten Jahr stieg die Zahl der EUROSPORT-Zuschauer europaweit um 26 Prozent (Eurosport Marktforschung, Zuschauer ab 3 Jahren). Auch in Deutschland ging die Zuschauertendenz weiter nach oben: EUROSPORT steigerte die Zuschauerzahl bei einzelnen Tour de France-Sendungen um bis zu 24 Prozent. (GfK PC#TV, Zusch. ab 3 J.) Die Live-Übertragungen des berühmtesten und wichtigsten Radrennens der Welt wurde wie in den vergangen Jahren von der Reporter-Legende Klaus Angermann und dem ehemaligen Radprofi Tony Rominger begleitet. Auch die abendlichen Zusammenfassungen mit Karsten Migels erfreuten sich großer Beliebtheit. Alleine in Deutschland schalteten durchschnittlich 270.000 Zuschauer ein, um sich über das Tour-Geschehen des Tages zu informieren. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Zuwachs von 24 Prozent. Über die gesamt Sendefläche rund um die Uhr ergab sich in Deutschland ein Plus von drei Prozent. Neben den Fernsehübertragungen klickten sich zahlreiche Radsportfans auch auf eurosport.de, die deutsche Version des internationen Sport-Internetportals eurosport.com mit Sitz in München. Allein am 17. Juli, dem Tag der Tour- entscheidenden Etappe nach Alpe d'Huez, verzeichnete eurosport.de weit über 600.000 Seitenabrufe. Mit der Tour de France-Berichterstattung konnten neue Spitzenwerte in den Nutzerzahlen aufgestellt werden. Gleichzeitig avancierte eurosport.de zum meistgenutzen Lieferanten von Tour de France-Content in der deutschen Internetlandschaft. Zahlreiche führende deutsche Homepages wie Sueddeutsche.de, Yahoo, Bild.de und Lycos nutzten die Multimedia-Inhalte und den Live-Ticker aus der EUROSPORT-Redaktion. Die EUROSPORT Gruppe - eine Multimedia-Plattform EUROSPORT TV: 92 Millionen Haushalte oder 250 Millionen Zuschauer empfangen das Programm in 18 Sprachen und 54 Ländern. Eurosport.com: Das internationale Portal in die Sportwelt mit einer paneuropäischen Seite und 6 nationalen Versionen. Eurosportnews: Der neue digitale Sportnachrichtensender, erhältlich in 3 Sprachen und 41 Ländern. ots Originaltext: EUROSPORT Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen erhalten Sie unter: EUROSPORT Pressestelle, Werner Starz (wstarz@eurosport.co.uk) Tel. 089-958 29 204 Original-Content von: EUROSPORT, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: