Medienfachverlag Oberauer GmbH

Antenne-MV-Geschäftsführer Robert Weber widerspricht AfD-Politiker: "Leif-Erik Holm hat selbst gekündigt"

Schwerin (ots) - Der frühere Radiomoderator Leif-Erik Holm, Spitzenmann der rechtspopulistischen AfD in Mecklenburg-Vorpommern, hat in mehreren Interviews behauptet, er sei wegen seiner Arbeit für die AfD entlassen worden.

Doch mit dieser Darstellung verfälscht er nach Recherchen des Mediendienstes kress.de offenbar Tatsachen.

Im Interview mit dem Mediendienst kress.de wehrt sich Antenne-MV-Geschäftsführer Robert Weber, er habe Holm wegen seines politischen Engagements entlassen: "Das ist falsch. Holm selbst hat ganz freiwillig gekündigt, als er begann, für die Berliner AfD-Landesvorsitzende Beatrix von Storch zu arbeiten." Der Sender habe zum damaligen Zeitpunkt gar keine Veranlassung zu einem solchen Schritt gehabt - "denn wir haben überhaupt nicht gewusst, dass Holm sich parteipolitisch engagierte. Wenn ich es gewusst hätte, hätte ich wahrscheinlich Redebedarf gesehen", so Robert Weber, Geschäftsführer des Radiosenders Antenne MV, zu kress.de.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/3mw

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-30-55572426
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de



Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: